Donnerstag, 28. September 2017

Original und passt nicht...

da bekommt man schon ein original teil und dann passt es nicht wirklich...

da muss ein wenig angepasst werden...


die untere kante muss weiter umgebördelt werden. die schraubkante hat einen "winkel". auch hier muss nachgebessert werden. und eigentlich ist es das falsche blech. man beachte die verstärkung im originalblech auf der linken seite...(tschuldigung...leicht verwackelt)


ich glaube, dass es sich bei dem oberen blech um eine bis 1964 version handelt... aber wenn man nichts anderes mehr bekommt...

Rep. Bleche für Ian

und von der beetle factory in wuppertal gabs rep. bleche für ian´s 1303er käfer.

die wurden auch gleich gestrahlt und sind wie die teile von thommy fontana nun bereit für ihr neues domizil!!








 

Rep. Bleche für Thommy Fontana

gestern kamen die meisten der rep. bleche für thommy fontana´s käfer.



die wurden gleich mal gestrahlt und sind jetzt bereit, am fahrzeug verbaut zu werden...


Mittwoch, 27. September 2017

Stabile Seitenlage

Sieht wild aus...ist es aber nicht!!

Ian´s karosse liegt sicher auf der Seite auf einem kleinen Stapel Europaletten, sodass an das Seitenteil nichts dran kommt. (Nein, das Dach kommt nicht in die Wand!!)


So kann man gut strahlen, ohne sich unter das Auto legen zu müssen!!

Eben wurde eine kleine Bestandsaufnahme gemacht, damit Ian weiß, welche Blechteile erneuert werden müssen...

Heckblech II

sooo, weiter gehts mit dem heckblech an thommy fontana´s käfer...

der seitliche blechstreifen musste ja auch erneuert werden. genauso wie das kleine marode stück an der kante. so sieht das aus, wenn es eingeschweißt und verschliffen ist:


jetzt fehlt noch eine originale endspitze... oder ein gutes reproteil...

nachher kommt thommy und bringt schon mal bleche mit. mal sehen, was er alles schon so auftreiben konnte...

Schaffenspause

auch bei uns muss manchmal eine pause sein...




Heckblech I

da das originale 67er heckblech an thommy fontana´s käfer auf jeden fall gerettet werden sollte, musste einiges geschehen...

die seitliche schraubkante zum kotflügel hin war rechts rostmäßig sehr desolat, außerdem war ein riß dort im blech, der sich bis auf die fläche zog.
zusätzlich war das innenblech stark perforiert. und die fläche rechts über dem auspuffrohrbogen war massiv gelöchert!


und leider sah die linke seite sah kaum einen deut besser aus!


als erstes wurde ein blech aus der fläche ausgetrennt, ein neues angefertigt und auf stoß eingeschweißt, dann verschliffen. der zusätzliche knick und die beulen wurden in diesem zuge direkt mit beseitigt.
die seitliche schraubkante wurde partiell erneuert.





Ausprobieren...

gerade habe ich mal den neuen schwingschleifer ausprobiert.

ich bin entzückt!!!! :)

klappt prima mit dem guten stück. habe dann gleich mal bei thommy fontanas´käferseitenteilen rechts an den kanten, bzw. die gesamte fläche (nur vorne) ab-, bzw. angeschliffen (erst mit der gewebescheibe, dann mit dem schwingschleifer und 240er korn)...


und anschließend mit zinkchromat grundiert.



läuft!!!

Chrom

Von Marco bekam ich vorgestern einen Schwung Kleinteile, die er nicht mehr brauchte.
Darunter Außenspiegel für den VWBus T2, einen Käfertacho von 1963...


, sowie ein Rep. Blech einer Endspitze vorne links ab 68 (Zubehör Qualität).


Und mit auf dem oberen Bild seht ihr auch noch die beiden Stoßstangenhörner vom Typ 3 bis 69, die ich Sonntag in Hilgen ergattern konnte.

Dienstag, 26. September 2017

Ziemlich weit...

...fortgeschritten sind die Arbeiten am VW Käfer von Ian. Bevor es in die Strahlhalle ging, hat er noch den größten Teil des Heckbleches ausgetrennt, da dieses eh neu kommt!


Morgen kommt der Rest dran!

Maritimblau metallic

Leider möchte Ian nicht die originale Farbe maritimblau metallic auf der Karosse haben.
Er hat die (ebenfalls originale und aus der zeit stammende) Farbe marinablau L54D, in der die Karosse nachträglich einmal lackiert worden war, in sein Herz geschlossen und möchte diese wieder neu in diesem Farbton lackieren lassen!
Böser Ian!!!


Montag, 25. September 2017

Aktion Hellblauer 03

Gestern haben Ian und meine Wenigkeit die Rohkarosserie seines 1303 abgeholt. Alles hat bestens geklappt.
Ein paar Vorarbeiten sind noch nötig, bevor die Karosse in die Strahlhalle kann.


Nachtrag

Bilder von vorgestern in Hilgen...








Arceau 6-points

henning befindet sich gerade in belgien bei einem vw teilehändler. ein anruf bei mir, ob ich was bräuchte, ließ mich ganz schnell antworten: 6-punkt käfig
den hier: (copyright ap-shop.be)



denn den hatten die auf ihrer internetseite für schlappe 299 euronen angeboten.
leider hatten sie den nicht auf lager und wenn sie ihn bestellen würden, käme der frühestens im neuen jahr. schade!! dann eben nicht.
da muss der 4-punkt käfig halt doch "verlängert" werden...
trotzdem danke an henning für sein engagement!

1,5 statt 1.0 Liter

wie immer superfreundlich!!
ich kann echt nichts schlechtes zum support von csp sagen!! helge bekommt die nächste lieferung erst in drei wochen. nochmal lange warten...schlecht.
aber er bot mir an, einen 1,5 liter zusatzölsumpf zu fahren. den hier: (bild copyright csp)



baut zwar noch mal zwei zentimeter tiefer, aber da ich hinten ja eh recht hochbeinig mit den reifen stehe (205/70/15 mit serienhöhe) und der wagen ja hinten nicht tiefergelegt wird, kommt es mir dann auf die zusätzlichen 2 cm "mehr tiefgang" auch nicht mehr an!!
und erfreulicherweise ist das gute stück auch noch günstiger! also gleich die alte bestellung storniert und den großen zusatzölsumpf geordert. prima!! 

Zu lang...

...dauert das mittlerweile mit der lieferung von csp...

einen zusatzölsumpf hatte ich bestellt. die 1 liter version. nix dolles sollte man meinen. nur irgendwie kommt nichts in europa an.
helge (ohmes) von csp konnte mir auch nichts genaues sagen, er wartete selber auf eine lieferung aus den staaten...

gleich rufe ich da nochmal an...vielleicht habe ich ja glück und es kommt doch noch was in den nächsten tagen an?!


Neue Woche

...alter trott!

aber ich gebe alles (mal wieder! 😜)

heute geht es mit blecharbeiten los. die vespa 125 primavera war ja schon am freitag abholbereit,



jetzt geht es an der px weiter.
die ist leider in einem sehr schlechten zustand! die quertraverse unter dem boden wurde schon geschweißt, der boden zuvor gerichtet.
außerdem kam die bearbeitung des hecks dran. dort war eine querstrebe arg verrostet, sodass ein partieller ersatz angefertigt werden musste. auch das ist erledigt.
viel mehr sorgen mache ich mir allerdings um die massiven durchrostungen im innenbereich hinter dem tank/unter der sitzbank. dort klaffen große rostlöcher. natürlich ist das mal wieder der am schlechtesten zugängliche bereich an einer vespa!






Sonntag, 24. September 2017

Wahlsonntag

Okay, los gehts!
Wählen gehen, Pflichtveranstaltung. Bloß keine Vollhonks wählen!!! ;)
Oldtimertreffen in Hilgen mit kleiner Tour durchs Bergische Land. Leider ohne Buggy, da Ian mir die Elektrik noch nicht wieder montiert hatte.
Gartenarbeiten; die Reste vom Pool abbauen plus Gartenarbeiten.
Handballspiel der Tochter in Düsseldorf.

Und Glück hatte ich auch noch in Hilgen; zwei fast perfekte Stoßstangenhörner vom Typ 3 für kleines Geld. Da musste ich zuschlagen!

Freitag, 22. September 2017

Seitenteil richten

Thommy Fontana's Käfer hatte mal einen Schaden vorne links. Davon zeugt ein grottenschlecht eingeschweißtes Rep. Blech, dass zudem noch eine Version ab 68 ist. Vollkommen falsch!
Das Teil fliegt raus und wird gegen ein passendes, leider noch fehlendes, ersetzt.
Ich habe mich derweil noch um die geknitterte Seitenwand gekümmert. Das richten geht gut von der Hand.
Bilder gibts morgen dazu!
Morgen kommt auch Thommy nochmal rein, um ebenfalls am Käfer weiter zu machen.



Thommy Fontana und sein 1300er Käfer

thomas kommt heute schon zur bearbeitung seines käfers rein.

dafür muss natürlich platz geschaffen werden. also erst mal den jaguar irgendwo hin abstellen, damit der käfer huckepack genommen werden kann mit dem kran.
dann kommt die karosse auf böcke oder mehrere paletten drauf, damit in angenehmer höhe gearbeitet werden kann. und wer darf das wieder alles machen? ich!!
zeitraubend!!



Donnerstag, 21. September 2017

Freitag

...ist vespatag!!
Nachdem mich Türe Nummer 1 vom Jaguar schon dreiviertel des Tages an Zeit gekostet hat, muss morgen die Türe pausieren. Geht nicht anders. Dafür muss dringendst die Vespa bearbeitet werden. Ausbeulen, ein wenig strahlen und grundieren und dann geht sie auch schon wieder raus!
Stichwort rausgegangen....
Raus gegangen ist heute der NSU Prinz TTS. Wieder was mehr Platz!
Dafür kommt aber kommenden Montag wohl Ian's Käferkarosse rein.
Und Samstag macht Thomas an seiner Käferkarosse weiter... Hier wird es nicht langweilig...

Viele Blecharbeiten...

...stehen an.
vespa, noch ne vespa, jaguar e type, vw käfer...

plus noch die ganzen strahlsachen...irgendwie muss das alles unter einen hut passen. schwierig...

aktuell bin ich an den türen des jaguars dran. hier wurde schon viel geschlimmbessert...
aber es wird. bilder dazu auf meinem blog www.oldtimer-bergisches-land.blogspot.de .

wir lesen uns!!

Mehr Platz in der Halle !

Heute geht der NSU Prinz TTS endlich raus!



so zumindest die telefonische vereinbarung mit dem besitzer des fahrzeugs vom gestrigen tage. der hänger sei schon geholt, man würde heute zu mir kommen.
das schafft einen stellplatz mehr und ein besseres arbeiten sowieso.

Mittwoch, 20. September 2017

Fast unbrauchbar

die montage des motorhalters erwies sich als unproblematisch.



doch die eigentliche motorhalterung mit ihren 4 auslegern ist schlichtweg nicht passend für die aufnahme des käfermotors.
hier werde ich wohl oder übel anpassungsarbeiten machen müssen, bis alles so passt, wie ich mir das vorstelle.
die führung der welle im rohr hatte ja ohne ende spiel, knapp mehr als 2 mm im durchmesser zuviel!
dafür setze ich eine schnell angepasste 1 mm starke hülse aus stahlblech ein. dann hat das wackeln ein ende!
und die bohrung für den sicherungsstift werde ich an anderer stelle 2 mm kleiner machen. dann ist auch hier das spiel nicht mehr vorhanden!!
ich muss die tage eh zum metallbauer, der hat bestimmt passendes rohrmaterial für andere halter. da wird dann schnell was zusammengeschweißt!

Ich habe da so meine Bedenken...

der motorständer ist angekommen.
natürlich ein ching chong teil. war ja klar!
der preis spiegelt die qualität wieder. 29 euro verkaufspreis inkl. versandkosten. geiz ist wieder geil. nee, nur die kasse etwas ramponiert!!
man bedenke; vier stahlrollen, davon zwei gelenkte kugelgelagert, alle teile gepulvert, material zugeschnitten, gebohrt, geschweißt, plus befestigungsmaterial.
das lasse man mal hier in deutschland bauen.
okay, die deutsche qualität wäre annähernd perfekt, aber dann käme das gute stück auf bestimmt300- 400 euro im verkauf.
m10er schrauben in 4.8er güte. oh mein gott. ob das alles mal so hält??
aber ganz besonders schiss habe ich ob der sehr wackeligen führung und sicherung der eigentlichen motoraufnahme. hier das video dazu:


da muss definitiv nachgebessert werden!!!

The Race...Thommy Fontana gegen den blauen Klaus

ihr habts gelesen...

thomas hat das rennen eröffnet!
ein rennen von zwei vw verrückten, die ihren käfer schnellstmöglich, aber trotzdem so schön wie möglich, auf die beine gestellt bekommen möchten.
fahrzeug nummer 1: der blaue klaus
                                 vw käfer von 1966
fahrzeug nummer 2: thommy fontana
                                 vw käfer von 1967

der aktuelle stand; am blauen klaus häuschen sind schon fast alle blecharbeiten gemacht, am fontana müssen diese noch erledigt werden.
der aufwand, den beide treiben, ist hoch; jeder will ein ordentliches auto auf die beine stellen.
bei beiden fahrzeugen habe ich bis jetzt tatkräftig mitgeholfen. beide karossen sind gestrahlt. die chassis sind ebenfalls gestrahlt.
bei fontana ist das chassis mittlerweile komplett lackiert, die vorderachse ist ebenfalls fertig und angebaut.
aber wer wird am ende eher fertig sein?

Dienstag, 19. September 2017

Richtig was geschafft !!

oh mann, was bin ich doch für ein fleissiges bienchen!! da meine aushilfe erst ab ende des monats wieder zeit hat, muss ich in der zwischenzeit richtig ackern. termindruck ohne ende!

jaguar e type teile müssen fertig grundiert werden, mehrere industrieaufträge gestrahlt, teile einer lambretta müssen noch gefüllert werden, mercedes pagode felgen noch gestrahlt und eine lkw felge grundiert.

und was soll ich sagen...geschafft!!!! hahaaaaaaa!!!! da klopfe ich mir mal auf die schulter!!!!

und morgen gehts an den nächsten industrieauftrag! und an das zusammenbauen der jaguarhaube...und an das zerlegen der beiden jaguartüren...und...und...und...

Drei Stunden zu spät !!

oh mann! drei stunden lagen zwischen der anlieferung des motorhalters und dem schaden am luftfilter vom motor der holden...

nu isser da!


Kettenreaktion

es musste so kommen...

der motor für den käfer der holden steht auf einer europalette. diese muss andauern hin und hergeschoben werden, da bekanntlich ja platz bei mir mangelware ist.
eben war es dann soweit; eine hochkant stehende golf 2 achse steht an einen schrank angelehnt. daneben zwei böcke, die ich in der strahlhalle als "tischuntergestell" verwende. seitlich davor der motor.
hinter den gestellen steht das regal, in das ich gerade frisch verzinkte vw teile einräume. mangels platz schiebe ich nur leicht den ersten bock zur seite, dieser kippelt, stößt den zweiten bock an, dieser widerrum drückt die achse zur seite, welche dann auf den motor klatscht! ergebnis: luftfilterdeckel geknickt, filterelement ebenfalls.



fazit: eher den motorständer bestellen und den motor direkt aus der gefahrenzone bringen!! wieder was dazu gelernt!!  :(

Erfreulich





...dass thomas´ 4 loch 4jx15 käferfelgen schon gestrahlt sind.

hier vor dem strahlen...


und nach dem strahlen...


die gehen nun zum pulverer...wenn nicht thomas noch auf den trichter kommt, diese umschweißen zu lassen oder sich 5,5 j felgen besorgt.
am anfang war eigentlich eine klare marschrichtung von ihm vorgegeben; originalteile verbauen, nicht tiefer, keine breiteren felgen, nur "minimal" mehr motorleistung.
"originalteile" und "nicht tiefer" sind noch übrig...
thomas hat blut geleckt... (freu!!!)

Erschreckend...

...wie schlecht ich letzte nacht geschlafen habe. heute morgen war ich wie gerädert...
das kann nur besser werden!!

ich bin heute gut drauf, trotz des miesen wetters und des schlafmangels. mal sehen, was heute so alles geht.
was liegt an? nun, die jaguar e type motorhaube endlich von außen fertiggrundieren.
dann ein paar bereits gestrahlte teile (die türen vom blauen klaus) gleich mit grundieren.
außerdem einen industriekundenauftrag zu ende strahlen.
einen weiteren industriekundenauftrag beginnen.

und so geht der alltägliche trott weiter...

Montag, 18. September 2017

Ermüdend...

Das Wetter macht mich fertig! Sagte ich schon, dass ich Herbst und Winter nicht wirklich prickelnd finde??

Jetzt hänge ich in den Seilen und könnte so ratzen!

Trotzdem was geschafft; für Thomas fünf Felgen seines Käfers , mehrere Industrie Aufträge.
Und die Abholung von Ian's 1303 Häuschen haben wir uns dann mal gespart; ein mega Regenschauer hat die ganze Aktion heute abend vereitelt.
Mittwoch vielleicht...




Sonntag, 17. September 2017

Ein Wochenende...

...ohne Firma. Geht auch.
Aber das "normale" Leben hat einen schnell wieder ein.
Heute geht's wie gewohnt weiter. 
Jaguar E Type ist angesagt. Und Toyota Geländewagenteile. Und Vespa Blecharbeiten.


Samstag, 16. September 2017

Innere Uhr

Naaaa?!
Da dachte ich, wenn ich schon mal ausschlafen kann, nutze ich das auch aus. Denn heute blieb der betrieb mal zu.
Wenn da nur die innere Uhr nicht wäre...
Die weckt mich verlässlich und pünktlich wie der Wecker beim Groundhog day (Und ewig grüßt das Murmeltier) morgens um 7.05 Uhr.
Und heute?
Geschissene Pilze!!!!! (Entschuldigt meine Redensweise)
Dieses Mal war es 6.30 Uhr!!!
Dennoch liegen geblieben und im 15 Minuten Takt wieder weggedöst und aufgewacht.
Und jetzt hänge ich in den Seilen!!!
Wenigstens ist das b-jugendspiel der Tochter im Handball und das d-jugend Fußballspiel des sohnes gut gelaufen!!
Nur sein anschließendes Handballspiel gegen eine schon 1 Jahr in der Liga spielende Mannschaft war nicht zu gewinnen.
Und morgen gehts noch zum c-jugend Handballspiel der Tochter.
Wochenende voll!!

Freitag, 15. September 2017

Ausgebremst...

...bin ich irgendwie...

meine tagesplanung? dahin!

industriekunden haben mal wieder die gesamte planung für heute zunichte gemacht.

jetzt heißt es, alles neu zu organisieren!

und früher schluß machen muss ich dann heute auch noch!
ist doch nicht schlecht, werdet ihr denken! auf der einen seite schon, auf der anderen seite betreue ich heute in vertretung für den eigentlichen trainer (der heute geburtstag hat) die c-jugend handballmädels.
und morgen habe ich außer der reihe mal ganz zu, da diese mittags ein wichtiges auswärtsspiel haben. so wie die ebenfalls betreuten b-jugend handballmädels (gleicher trainer, fast die gleichen mädels!!) am sonntag.
damit der transport und die betreuung, sowie die anfeuerung vor, während und nach dem spiel reibungslos klappt, muss man schon mal sein wochenende opfern! mach ich doch gerne!! :)  

arbeit ist nicht alles liebe kunden!!! freizeit ist oft viel schöner!!! denkt mal drüber nach!!!

Motorhalter

eben in der bucht für ne kleine marie gekauft; einen motorhalter.

die aufnahme ist variabel (brauche ich aber eh nur für den käfermotor!! ;) ), das ganze kann man auch noch um seine eigene achse drehen. und zusammenfaltbar nimmt er kaum platz weg! das sollte einiges an arbeit am motor leichter machen (am nächsten motor!!! ;) ).

das gute stück kommt nächste woche an! dann gibts auch ein bild davon!

Elektroarbeiten am Käfer der Holden

Ian hat etwas Zeit gefunden, um am Käfer der Holden die von mir gehassten letzten Elektroarbeiten durchzuführen.
Für den TÜV gibts ja Zusatzblinker für unter die Stoßstange, danach wandern die Blinkerbirnen in die dann schon getauschten 356er Scheinwerfereinsätze mit ihren Standlichtsockeln und die Zusatzblinker verschwinden sofort! Grins!!!


Donnerstag, 14. September 2017

Englische Woche

Die kommende Woche und auch schon die letzten Tage standen im Zeichen des Jaguars.

Nein, keine Maya Vorhersage aus deren Kalender, sondern nur die Bearbeitung der Karosserie nebst Anbauteilen !

Infos dazu findet ihr auf meinem Blog hier:

www.oldtimer-bergisches-land.blogspot.de

Wir lesen uns !!

Nicht original, aber gelb...

für thomas´ käfer kamen die drei blechdeckel aus dem reserveradmuldenbereich aus der galvanik zurück. nachdem ich diese schon grundiert und von der ersten seite schwarz lackiert hatte, kam thomas und wollte die unbedingt in gelb verzinkt haben.
und da der kunde könig ist, hieß es also "kommando zurück" und alles wurde nochmal gestrahlt und in der galvanik abgegeben.

und so siehts dann danach aus:


Fast schon langweilig...

...wenn ich euch nur die immer wiederkehrenden sachen zeigen kann.
denn heute gabs mal wieder sachen aus der galvanik zurück. und wieder sind es käferteile.


das kommt alles schön bei mir aufs lager für schlechte zeiten (oder wenn irgendein neues projekt gestartet wird...).


Mittwoch, 13. September 2017

LIMA

Die Lichtmaschine muss ja auch noch aufgearbeitet werden. Leider fiel mir eine der beiden neulich versehentlich aus nur geringer Höhe auf den Boden.
Bei genauer Kontrolle des Lüfterrades entdeckte ich allerdings eine Unwucht. Nicht gut!!
Also muss die zweite Lima herhalten. Die wird morgen mal geprüft.
Bilder morgen...

50.000 Klicks

eben habe ich mal in die statistiken der seite reingeschaut; und siehe da, die 


50.000 


sind erreicht. 

wenn das mal nicht ein grund zum feiern ist!!

darauf erst mal nen lecker kaffee!!!

Wärmetauscher

die fehlen noch am motor der holden...

mal im kontor schauen, was so verbaubar ist...oder mal nach denen vom alten motor, die noch beim geschlachteten rohblock liegen... hauptsache ist, dass die keine löcher haben und nicht zu vergammelt aussehen.
dann die übliche nummer; strahlen und mit hitzebständiger farbe lackieren (und die habe ich natürlich prompt bei meinem besuch im lokalen baumarkt gestern vergessen zu holen!! :(  ).

Des Kaisers neues Kleid

nun ist auch die bodengruppe von ian von unten lackiert:


Unterseite

heute gehts an die unterseite von ian´s chassis. der decklack kommt drauf.
und heute nachmittag soll das gute stück schon in ian´s neue halle bei einem gemeinsamen bekannten einziehen...da wird der lack sich aber nicht so drüber freuen...


denn trocken ist was anderes...

Dienstag, 12. September 2017

Das doppelte Lottchen

Mal wieder ist was fertig geworden...
Nicht dass ihr denkt, ich zeige hier alte Bilder, nein, es ist der nächste Satz der gleichen Teile.


alles ist komplett überholt worden!

und jetzt geht es an vw golf teilen weiter! und am jaguar e type...und am chassis von ian...und...und...und...

Originalteile aufarbeiten

und es geht weiter...

wieder einmal sind es bremstrommeln, ankerplatten, achszapfen der vorderachse und div. kleinteile der bremse, die aufgearbeitet werden müssen. alles originalteile. diese sind eigentlich immer den reproteilen vorzuziehen!!
daher wird alles erst mal vom rost der letzten 50 jahre befreit und anschließend grundiert. dann kommt ein schwarzer decklack drauf. die kleinteile werden nur gestrahlt und gehen in die verzinkerei zum gelb verzinken. das hält dann nochmal 50 jahre!!

Montag, 11. September 2017

Probemontage

nein, keine montage zur probe!!

heute habe ich mir mal ein wenig zeit freigeschaufelt, um endlich am motor vom käfer der holden weiter zu machen.

zuerst wurden mal frisch verzinkte schrauben und unterlegscheiben zur befestigung des kupplungsautomaten rausgesucht.



zuerst ein wenig wälzlagerfett auf das nadellager schmieren. wie heißt es doch so schön; wer gut schmiert, der gut fährt...ach nee, das war was anderes...LOL
jetzt die kupplungsscheibe einlegen, automat drauf und alle schrauben von hand anziehen. den führungsdorn in die hohlschraube führen und den belag damit zentrieren.
dann den automaten nach vorschriftsdrehmoment anziehen. dorn rausziehen und man ist motorseitig fertig.
das neue ausrücklager mit den sicherungsklammern kommt getriebeseitig als nächstes dran...

doch zuerst...

muss die abluftverblechung am ölkühler/gebläsekasten noch angepasst werden.
hier fast perfekt; schubbelt nur noch an einer kleinen stelle:






Was nicht passt...

...wird passend gemacht!

die aussparung für den auslass der kühlluft war schnell gebohrt und ausgeschnitten. die feinarbeit am schluß dauert erfahrungsgemäß immer etwas länger.
doch auch hier hat alles geklappt. sieht nur nicht ganz so super perfekt aus, wie beim original blech.



hat aber auch einen grund; die blechprägung ist eine andere. eine blöde stufe ist mitten im weg!!! egal! jetzt passt es und wird gleich nachlackiert.

schon nachlackiert ist dieses luftführungsblech. das kommt direkt an den gebläsekasten dran.

Golf spielen...

nee, am 5er golf der tochter rumspielen, damit diese wieder eine funktionsfähige heckklappe und einen heckwischer, sowie rückfahr- und nebelschlußleuchte hat.
die ursache war schnell lokalisiert; ein abgeschertes kabel und zwei schon leicht desolate kabel im linken heckklappenkabelstrang.
zwei kabel wurden direkt neu abisoliert, das dritte mittels steckverbindern wieder verbunden. alles einzeln und danach noch zusammen neu isoliert. fertig ist die laube!!! und die tochter kann wieder lächeln...

Wer war in meinem Auto??

gibts doch nicht!!einmal den käfer aufgelassen und schon war jemand am wochenende in meinem auto... 😱

der sitz ist nach vorne gequetscht worden, sodass man besser nach hinten kam...fehlen tut anscheinend nichts...



gibts doch echt nicht!!!

Gleich und doch nicht gleich...

ja, da gibts schon ne menge unterschiede an der motorverblechung.
soll man gar nicht glauben!

da ich ja eine doghouse gebläsekasten aftermarket version montiert hatte, war auch hier eine gewisse umbauarbeit nötig.
denn die abluftseite hinter dem gebläsekasten muss ja irgendwo enden, nur halt nicht im motorraum. der würde dann nur noch heißer werden, was ja nicht gewollt ist.

insofern hatte vw damals die abluft hinter die motorinnenraumverblechung geführt, damit der luftstrom, der unter dem auto herführt, die warme luft unter dem motor mitreißt und nach hinten abführt.
nur ist das bei der normalen verblechung eines 1200er motors leider nicht so. lediglich die größeren motoren haben dieses feature. insofern war eine änderung oder verwendung eines anderen bleches unabdingbar.
leider passt das alles nicht so ohne weiteres. hier die unterschiedlichen bleche; einmal1200er (schon abgeklebt und für den neuen ausschnitt markiert) und einmal 1600er:


das 1200er blech erhält nun eine neue öffnung für das rechteckige abluftblech...löcher bohren, den rest mit der blechschere ausschneiden und mit dem druckluftfräser fein nachbearbeiten...




Sonntag, 10. September 2017

Mager

Entweder war ich zu früh auf dem Oldietreff in der Kohlfurth, oder das Wetter war nicht perfekt, oder die Leute sind lieber zum zeitgleich stattfindenden Zöppkesmarkt gegangen...ich weiß es nicht.
Auf jeden Fall waren bis zum Zeitpunkt meiner Abfahrt zum nächsten Termin um halb zwölf im Vergleich zur vorherigen Veranstaltung recht wenige Fahrzeuge da.
Was der guten Stimmung keinen Abbruch tat. Ich traf alte Freunde, Kunden, Verwandtschaft und lernte auch neue Gesichter kennen. Und Gratisbns für den Verzehr gabs noch on top bei Ankunft! Eigentlich alles super!

Samstag, 9. September 2017

Sternenklare Nacht...

oder morgen soll die Sonne scheinen! Also ab zum Oldietreff in der Kohlfurth in Wuppertal-Kohlfurth.
Ist nicht weit entfernt und somit ideal mit dem Buggy dort hinzufahren!!
Vormittags bekomme ich sicher noch ein Plätzchen...

Neue Schwungscheibe

heute ging es an die montage der neuen (erleichterten und feingewuchteten alten) schwungscheibe. alte demontieren, zwei drei hammerschläge auf den 36er gekröpften ringschlüssel und die alte scheibe war lose!!
etwas verwundert war ich ob des drehmomentes, mit dem die neue mutter angezogen werden sollte; 350 nm.
ein wenig bremsenreiniger löste losen staub, der sich die letzten jahrzehnte am block hinter der schwungscheibe gesammelt hatte. erfreulicherweise war der simmerring staubtrocken und das axialspiel der kurbelwelle prima!!! :)



jetzt erst mal die neue scheibe aufgesteckt, dann schön gleichmäßig die mutter von hand mit dem schlüssel angezogen. als die kurbelwelle dann mitdrehte, kam die kurbelwellenarretierung zum zuge. montiert und dann unter mithilfe meines nicht unerheblichen körpergewichtes und einer helfenden person (mein lieber firmennachbar), der den block gegen verdrehen in meine richtung gegenhielt, noch ein wenig mehr die mutter festziehen.
und von thomas gibts dann gleich noch ne 36er nuss und einen drehmomentschlüssel, der 350 nm kann... yihaaaa!

zu guter letzt den führungsdorn einsetzen, die kupplungsscheibe drüberschieben und den automaten befestigen.
das letztgenannte kommt aber erst montag dran! hoffentlich ist bis dahin meine schulter wieder ok; die habe ich mir gestern abend böse gezerrt und dadurch die nacht kaum geschlafen!!  

Freitag, 8. September 2017

Trommeln

für thomas sind nun auch die beiden hinteren bremstrommeln fertig gestrahlt, grundiert und lackiert:



und der nächste schwung kleinteile ist für ihn auch schon fertig für die galvanik!

außerdem ist das erste nos blechteil für ihn eingetrudelt. das komplette napoleonhutblech. (habs mal im karton gelassen)



und morgen fährt fabian richtung kassel und holt für ihn zwei nos schweller für den 67er! plus eine endspitze vorne links und zwei endspitzen hinten.
dann kann es so langsam mit den blecharbeiten bei thomas´ wagen losgehen!