Donnerstag, 17. August 2017

Was tut man(n) nicht alles...

...für einen guten freund!!
das chassis von thomas´ 67er käfer brauchte ein wenig blechliche ertüchtigung!

dies wurde mittels rep. blechen bewerkstelligt. geber war fabian, der noch ein paar blechteile in seinem fundus fand.
trotz mäßiger qualität ließ sich fast alles gut am chassis "verarbeiten". dennoch habe ich länger gebraucht, als ich mir das so vorgestellt habe.
es kam noch dazu, dass die sitzkonsolen 5 cm weiter hinten platziert werden sollten. zum glück hatte ich sitzgestelle von einem 65 er käfer gerade zum anpassen da!
fazit des tages: eine seite des chassis ist fertig geschweißt, die andere zur hälfte.
hier die bereiche, in denen gearbeitet wurde (noch nicht verschliffen):

die bilder sind ein wenig durcheinander...

Sitzkonsole 5 cm nach hinten gesetzt.


Eingeshweißtes reproblech...


Blechauflagebereich instandgesetzt:


Ecke hinten links instandgesetzt.


Innenbleche

die innenbleche einer langen käferhaube bis 1967 habe ich heute fertiggestellt.



diese gehören zusammen mit einer haube (das beste der beiden bleche wird darin einzug halten) zu den teilen des 65er käfers meines kunden, der der bruder eines bekannten deutschen kabarettisten ist. aber mehr darf ich nicht verraten...
auch nicht den namen eines deutschen showmasters, für den ich schon mal einen traktor sandgestrahlt habe.

jetzt geht euer kopfkino los! ich weiß das!!! wer können die leute sein???
ich sag nix!!!

Zweimal...

...ein schwung kleinteile;

hier die ersten aus der galvanik zurückgekehrten teile von thommy:
(also dieses auslegen auf dem tisch nimmt schon zeit in anspruch...  😒  )



und hier die teile von ian; das ist schon was mehr!


aber wenn erst mal die anderen teile von thomas kommen, dann ist das natürlich fast genauso viel!! 😃

ein weiterer teil von thomas´ 67er käferteilen geht allerdings auch zum pulvern weg.


der pulverer ist diese woche allerdings total zu, daher werden die teile erst kommende woche dort hin gehen.

Mittwoch, 16. August 2017

Bodenhälften

die bodenhälften, die ich neulich schon eigentlich für thomas gestrahlt und grundiert hatte, werden jetzt ihren besitzer wechseln.
da thomas´ chassis doch noch recht gut beieinander ist und nur kleine partien instandgesetzt werden müssen, wäre es schade um die original bodenhälften, die sich noch daran befinden.

es ist zwar nicht die top qualität, aber die prägungen sind solide und die pressung ist auch in ordnung. ein paar kleinere nacharbeiten hier und da und die stücke sind direkt fertig zum einbau.

ja, werdet ihr fragen, aber wo kommen die rein??

ganz einfach; ich habe doch noch dieses 61er chassis gestrahlt und grundiert da rumstehen. das hatte ich vor jahren schon so, also ohne bodenhälften (da marode und schon rausgetrennt) bekommen.
da kommen sie rein.
fehlt nur noch das passende dickholmerhäuschen. am liebsten mit faltdachausschnitt... ;)
wenn ihr was an der hand habt...gerne marode...für eine kleine marie...ich wäre ein dankbarer abnehmer!!!
ach ja; ein pendelachsgetriebe suche ich dafür auch noch. die bundbolzenvorderachse habe ich schon!

Hochkant

...steht das 67er käferchassis von thomas an der wand.



dieser hat ein wenig zeitdruck, was die arbeiten an seinem auto angeht: seine mutter möchte in dem wagen weihnachten mitfahren!
fromme wünsche!!
eigentlich sollten die blecharbeiten frühestens in drei monaten beginnen. das wäre aber viel zu spät, den wagen dann bis weihnachten fertigzustellen.
hilfe ist von nöten!
fabian und meinereiner helfen, wo wir können! und wir "können" viel!!
das chassis wird die tage von mir fertiggeschweißt, damit thomas alles schon weiter bearbeiten kann.