Mittwoch, 31. Januar 2018

Kaffeepause

okay, der anfängliche frühmorgenwahnsinn, wenn ich in meine halle schaue, hat sich ein wenig gelegt! ein schwung bantam anhängerteile für meinen willys kunden ist schon gestrahlt, wird gleich grundiert. alles wird gut!!
durchatmen und "WUSAAAAH" sagen!!!
entspannung!!
auf ein bein stellen, das andere seitlich anwinkeln, die augen schließen und...umfallen!!! LOL
neee, schähärz!!

getz erssma en kaffe!!



Die pure Angst...

...hatte mein stapler, der schon seit wochen nicht mehr anspringen wollte, wohl gehabt.

nachdem ich nun beim staplerservice angerufen und um einen monteur zur schadensbehebung gebeten hatte, ging ich nochmal zum stapler und startete ihn einfach. und das dreckselige ding, dass mich jetzt seit wochen zum narren hält, springt einfach sofort an!!!

geht doch!!!

also entsorger anrufen und eine große mulde bestellen, damit ich (mit dem stapler) die vielen angesammelten je 1 tonne schweren strahlsandsäcke dort hineinbefördern kann!!

Lieferung

eben reinbekommen; eine große lieferung an pulverbeschichteten kundenteilen...

vom porsche 911, vom käfer, vom golf, vom bus t2. und natürlich auch nicht konzernbezogene sachen wie zum bleistift zwei motorradrahmen mit anbauteilen.

jetzt kunden anbimmeln zum teile abholen.

weiter gehts!

die rollenstreckmaschine ist immer noch nicht ausgepackt. ich wüßte auch nicht, wo ich die derzeit aufbauen könnte. es ist ALLES vollgestellt! wirklich alles!

Zuviel

wann ist zuviel zuviel?

wenn man nur noch kletternd durch seine vollgestopfte halle kommt? wenn man mindestens 10 stunden am tag dort verbringt? wenn einem die birne raucht, weil man einfach nur noch reagiert, statt agiert?
die antwort ist: JA! genau dann! also jetzt!!
aber klein beigeben und sich in eine dunkle ecke verkriechen ist nicht. auf, in die hände gespuckt (bäh!) und losgelegt!! abarbeiten, durchhalten, weitermachen!

Dienstag, 30. Januar 2018

Blecharbeiten am VW 1303 S

An Ian's Käfer ging es heute auch weiter; Die Endspitze vorne war angesagt. Kotflügel dran, Blech anpassen, fixieren, punktuell anschweißen, nachkontrollieren und dann komplett verschweißen...und blöde Ölrweise ist bald das Schweißgas leer. Also die Tage noch ne Flasche tauschen fahren.

Montag, 29. Januar 2018

Goldkettchen

Mr. T hätte seine wahre Freude daran; "goldkettchen" zum umhängen. hier allerdings nur in der gelb verzinkt version...


die teile gehören übrigens zu einem Bantam Anhänger, der seinerzeit von einem willy jeep im zweiten weltkrieg und auch noch lange danach gezogen wurde.

Rätsel des Tages

okay, los gehts!

um was handelt es sich bei diesen teilen?



der erste, der die richtige antwort parat hat und mir in der kommentarfunktion diese zusendet, erhält ein kleines geschenk.

Halterungen

für thommy gabs heute sand auf seine vier stoßstangenhalterungen. die waren ja nicht wirklich mehr schön und wurden deshalb von ihrer rostigen schicht befreit.



damit alles hinterher optisch zusammenpasst, werden die halter blau verzinkt. mprgen geht es also zum galvaniker des vertrauens!!

Samstag, 27. Januar 2018

Einladung

Gerne habe ich die Einladung von Dirk angenommen.
Ich habe schon so viel für ihn gemacht, aber in seinen heiligen Hallen war ich nie! Hier jetzt mal ein paar Impressionen...



Tja, leider darf ich die Bilder nicht zeigen. Dieses Zugeständnis musste ich ihm machen.
Da gibt's einfach zu viele Neider!! Aber es war klasse!!!

Nicht so Klasse ist, dass ich zur Zeit starke Probleme mit dem Rücken habe. Fehlhaltung, Verspannungen im Rückenbereich, heute erneut Gartenarbeit (die mir den Rest gegeben hat!!) auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Person durchgeführt.





VW Bus T2a Teile

vom lieben thomas gabs die tage einen schwung bus teile zur bearbeitung...


sie sind für einen t2a, erkennbar an den einstiegstrittblechen. das ansauggeweih ist für einen 50 ps motor.

Freitag, 26. Januar 2018

Einladung

Ein guter Kunde aus der Uralt Käferszene hatte mich eingeladen. Die Einladung habe ich natürlich gerne angenommen!
Da geht's dann morgen Abend gleich nach dem Handballspiel vom Töchterchen hin.
Ein wenig Benzingespräche führen, vielleicht neue Kontakte knüpfen...Mal sehen was sich ergibt. Aber Hauptsache Spaß und gute Laune haben.

Nebenher...

...habe ich, während ich an den Blecharbeiten an der Jaguar Türe dran war, die Muldenbandanlage laufen lassen. Inhalt; Willys Jeep Teile. Denn einige davon gehen am Montag in die Galvanik.

Das ganz normale Chaos

wie immer...chaos! wie immer... kürmel! wie immer...ein heilloses durcheinander!
also mal umgeräumt, aufgeräumt (wenn man das so nennen kann) und platz geschafft (nachdem ian seinen käfer mitten in der halle hatte stehen lassen und ich kaum noch durch kam und ian heute dann doch nicht konnte, um daran weiter zu machen...wink mit dem zaunpfahl).


hier noch ein paar teile fertig zur abholung...


Brille ??.... Fi... !!

neee, nicht nötig!!
heute war der besuch beim optiker mal angedacht; und was kommt raus? minimale hornhautverkrümmung gepaart mit leichter weitsichtigkeit.
gegengerechnet bedeutet das, dass das eine das andere kopensiert. 
insofern habe ich beste sehkraft!

da habe ich gar keine schlechten augen, sondern die chinensen sind nur im sparwahn und drucken alles immer kleiner auf immer winzigeren anleitungen! und ich dachte schon, ich müsse jetzt ne lesebrille haben...

Donnerstag, 25. Januar 2018

The secret project

I only showed a picture of a package. But there is more...have a look...

The new father and son project; this RC plane called Trainer.



Width is 1000 mm, length is 670 mm.
Can be operated with four servos plus an electronic speed controller. But i only need two servos.


The Motor is brushless with 70 W.


Tag 5

kaum besserung in sicht! aber ich kann schon wieder etwas länger aufrecht sitzen. eigentlich dachte ich, dass nach dem gestrigen fahren und arbeiten mit dem stapler des nachbarn (natürlich ungefedert!!) der heutige tag noch schlimmer werden würde...
aber früh ins bett und sich wenig im bett drehen hat mich halbwegs gut schlafen lassen. und der wirbelsäule (naja eher den nerven im spinalkanal meiner wirbelsäule) tats auch gut!

gleich gehts weiter. am 1303er käfer von ian mit helfender hand bei den blecharbeiten anleiten...
und am jaguar...und an den simson duo (krankenfahrstuhl) teilen... ich muss wieder drei sachen gleichzeitig machen...aber wie??!! 

Mittwoch, 24. Januar 2018

Tag 4

...und keine Besserung in Sicht. Ich quäle mich durch den Tag.
Morgen kommt mein Mitarbeiter und arbeitet seine letzten Stunden für diesen Monat ab.
Ein wenig Ruhe für meinen Rücken, denke ich. Doch ich muss weitermachen am Jaguar E Type. Da konnte ich heute wegen Industriekunden weniger als gewollt dran arbeiten.


Gegenteiltag

und wenn der thommy fontana mir sagt, dass ich NICHT an seinem käfer blecharbeiten machen soll, dann erst recht!!

eben mal die frontschürze fixiert, die seitenwand rechts gerichtet, sodass der stoßstangenhalter da auch mittig raus schaut...


dann noch alles verschweißt (naja, fast alles; von unten muß die reserveradmulde noch an die frontschürze angeschweißt werden. komme ich aber so nicht dran. dann halt erst, wenn die karosse auf der seite liegt.


und dann gleich mit dem rechten seitenteil weiter; an der kante zum schweller/a-säule hin ein neues blech angefertigt und eingeschweißt:


jetzt noch das kleine loch rund um die anschweißmutter mit einem blech versehen. danach gehts aber erst mal am jaguar weiter...

Nicht erreichbar

Mittendrin im Telefongespräch war die Leitung auf einmal tot. Kein Internet, kein Telefon...

Mal sehen, was da wieder los ist...

Update; Telefon und Internet gehen wieder!

Nur mal so...

...habe ich mal die fragmente von thommy fontanas´vorderer käferstoßstange zerlegt.
die war recht desolat. krumm, verbeult, vollkommen verzogen, schlichtweg...schrott!

aber da man immer mal was "gebrauchen" kann, habe ich mal alles halbwegs brauchbare demontiert.
das stoßstangenhorn (standard) kommt ja an seinem käfer eh nicht mehr zum einsatz. hier war wohl mangels adäquatem ersatz vom standard käfer eine stoßstange verwendet worden.

die gammelsteile vorher...


und ein teil davon schon in einem besseren zustand:


Schleichend...

...kündigte er sich der an. der luftverlust am vorderen linken reifen meines vw t5 tramsporters.
ventil defekt? reifen defekt? ich weiß es noch nicht. der reifendienst um die ecke weiß sicher mehr! da fahre ich die tage mal hin.

...kündigte sich auch der schmerz im rücken an. ab und an mal ein ziehen, okay. nichts dolles. am nächsten tag war alles wieder weg. jetzt ist es mittlerweile tag 4 und der schmerz ist nur, wenn ich liege, weg. aber ich kann ja nicht nur rumliegen... bewegung ist das einzig wahre. und muskelaufbau!! zur untertützung der wirbelsäule und entlastung der bandscheiben.

Dienstag, 23. Januar 2018

Eingeschränkter Winterdienst

so sieht es aus!
ich hab rücken!
ganz fürcherlich!
kaum auszuhalten!
blöde laubkehrerei!
blöde sandschüpperei!
blöde eimerwuchterei!
blödes gebuckeltes arbeiten!
doof!

ich kann also nur eingeschränkt arbeiten! jetzt im winter... gut wenn man eine aushilfe hat!und sei es auch nur für ein paar Stunden...

Verrohrung

am käfer von thommy fontana gabs mal einen satz rohre in den innenraum!
nein, nicht das, was ihr denkt! keinen käfig.
rohre, die gegen ein verdrehen und verziehen der karosse bei ausgebautem schweller eingeschweißt worden sind.



jetzt kann der schweller rausgetrennt werden und der neue rein... wenn da nicht mal erst einige angrenzende bereiche instandgesetzt werden müssen... radhäuser vorne, a säulen, seitenwände hinten unten... 

Montag, 22. Januar 2018

Angekündigt...

...hatte sich bei mir gestern nach der laub hark- und baumstämme wuchtaktion mein rücken.
sicher, ab und zu mal meldet er sich mit einem leichten ziehen, aber dieses mal war es wohl ein bisschen zu viel des guten!!
den ganzen tag schmerzen im rechten lendenwirbelbandscheibenbereich (natürlich genau da, wo die op vor 11 jahren war), zuvor die nacht schlecht geschlafen und mit verspannungen im rücken schon aufgewacht... es musste so kommen!
uind heute wieder fett gewullert! ich machs besser mal was langsamer! ich bin doch nicht auf der flucht!!!

  

Sonntag, 21. Januar 2018

Neue Woche

Nachdem ich auch gestern nicht untätig war und im Garten Laub geharkt und Sturmschäden beseitigt hatte, kann die neue Woche losgehen. Ab zur Galvanik, Sachen abliefern und neue holen. Dann gehts mit Industrieaufträgen weiter. Und mit dem Jaguar und dem Käfer und der Vespa Nummer drei und was weiß ich noch alles...

Samstag, 20. Januar 2018

Kugellager

Und es war tatsächlich eins drin! Nur bei meinem Schiebetürstück war weder eine Kugel, noch sonst etwas, was auch nur ansatzweise an ein Kugellager erinnert hätte, vorhanden!
Kurios!
Muss aber eins drin gewesen sein! Man kann in der Kunststoffrolle noch eine Rille erkennen, in der wohl der Innenring des Lagers mal gesessen hat.
Das georderte Teil passte natürlich.... nicht!
Es fehlte ein Hebel, der die Türe hinten einrasten lässt! Was hat sich VW da gedacht, so etwas ohne herzustellen?! Da rollt die Türe ja bei Gefälle dauernd zu!!
Also den Nietkopf abgeschliffen, den Hebel aus dem Altteil ausgebaut, den anderen Nietkopf vom Neuteil ebenfalls abgeschliffen und mit dem Altteil versehen. Schweißpunkt drauf, verschleifen und lackiert! Dann alles eingebaut! Passt perfekt!




Donnerstag, 18. Januar 2018

So macht man Geld !!!

VW mal wieder!

der fehler an der schiebetür ist gefunden; eine rolle am unteren halter der türe hatte sich selbstständig gemacht, verklemmte alles.



der sicherungsring und eine unterlegscheibe fehlten schon komplett, einen wellenfederring war halb platt, eine unterlegscheibe eingelaufen. die kunststoffrolle war mittlerweile schräg abgelaufen.
leider ließ sich das ganze im montierten zustand nicht wieder zusammenbauen, da ich gerade keinen so großen vielzahntorx zur demontage des gesamten halters zur hand hatte. die rolle wäre aber sicher direkt wieder von der welle (mangels seegerring und anlaufscheibe) gerutscht.
also das teil beim freundlichen (dieses mal nicht mehr der um die ecke (der hat bei mir verschi.... bis in die steinzeit!!) geordert...

da denkt man, dass das defekte bauteil der schiebetüre nicht viel kostet, aber vw hat mich (mal wieder!) eines besseren belehrt; 95 tacken für einen schiebetürhalter mit drei rollen dran.
nix kugellager oder sonst was. ein einfaches pressteil, billige plastikrollen...billiggedödels, von vw maximal versilbert! wenn das in der produktion 4-5 euro kostet, ist das viel, denke ich! 

Schiebetürproblem

mein T5er bus hat ein schiebetürproblem; diese lässt sich nicht mehr öffnen. also reinklettern von hinten durch den kofferraum über zwei reihen von sitzbänken und die türverkleidung lösen. vielleicht bekomme ich die schiebetüre dann ja manuell an den schloßmechanismen geöffnet...
als hätte ich nicht schon genug probleme...

Kleine Sache...

...große Wirkung!

eine 20 A sicherung hatte sich verabschiedet, es fehlte also eine phase, die somit den 400 volt motor nicht anlaufen ließ.



gerade war der elektriker da und hat nochmal alles gemessen, die sicherung getauscht und nun läuft es wieder!
der mitarbeiter des tages ist auch da und kann direkt loslegen.

Mittwoch, 17. Januar 2018

Elektriker

...er war doch noch da!
eine phase fehlte! da läuft der e-motor ja nicht an. konnte man an der sicherung nicht sehen. zur sicherheit kommt der elektriker morgen noch mal rein und checkt auch den rest durch. muss ja nen grund haben, warum die sicherung durchgeknallt ist. besser kein risiko eingehen!!

morgen sollte es also wieder weitergehen können mit dem strahlen!!

Die Ruhe vor dem Sturm

morgen soll es ja richtig stürmisch werden...
ich verbarrikadier mich in der halle oder dem büro...
oh mist, morgen früh muss ich noch in die galvanik und zum lacklieferanten material holen... ich hoffe, es wird nichts passieren...

Störung

ja, so dinge kann man(n) im technischen bereich gar nicht gebrauchen!

heute morgen funzte alles noch bestens, jetzt geht gar nichts mehr! die filteranlage steht auf störung, der motor der abluftanlage der strahlhalle fährt nicht an. also ist strahlen nicht möglich. gar nicht gut!

ich hoffe, gleich kommt ein techniker, der mal nachsehen kann. oder wird es gar ein warten auf godot??

Erinnerungen

ich war so 12 oder 13 jahre alt, als ich mein erstes richtiges ferngesteuertes modellauto bekam. einen heckgetriebenen sonic sports von robbe (kyosho). den gab es damals als porsche 924 turbo oder als schnitzer bmw; beide in der breitbau version. der porsche war weiß, der bmw schwarz. mein bruder wollte sowieso den bmw haben, insofern war für mich eh der porsche programm. zweimal den gleichen wagen ging gar nicht!! kann man beim fahren ja gar nicht unterscheiden!!
und was man als jugendlicher so alles macht; umbauen, zerlegen, modifizieren, verschlimmbessern, fettere motoren, mehr akkuzellen, umlackieren, radhäuser größer ausschneiden, ritzelübersetzungen ändern...so was halt!
heute ist von all den sachen kaum noch was übrig. gut erhaltene modelle werden zu mondpreisen gehandelt.

damals musste man auch noch geld für den katalog bezahlen...den hier hatten wir damals auch:



ich habe noch einen mechanischen regler, das rheostat, teile des aufbaus und eine vorderachse gefunden. nach ca. 37 jahren!! und die karosse. nie weggeworfen, warum auch immer!

sieht nicht mehr wirklich so dolle aus, aber hat immer noch den charme der 80er jahre!!

 

Geheimprojekt

die holde muss ja nicht ímmer alles gleich erfahren...
mit dem sohnemann fange ich heute nachmittag ein kleines geheimprojekt an.
hier ist es drin:



unscheinbar, ein sehr leichter karton!
man meint, der wäre leer. ist er aber nicht! weitere komponenten sind geordert und auf dem weg zu mir. und wenn das wetter endlich besser wird, können wir das alles auch mal ausprobieren...

Kann fertig werden...

wenn heute alles klappt, so wie ich mir das vorgestellt habe, sollte ich ein paar stunden heute nachmittag freigeschaufelt haben...dann kann ich zusammen mit dem junior am neuen geheimprojekt basteln...
wenn der mitarbeiter denn mal kommen würde...und wenn denn heute donnerstag wäre...

ist es aber nicht, insofern muss ich dann doch wieder ran!!!


Kann nerven...

...wenn man alle paar tage eine nachricht auf blogspot.de bekommt, die SPAM charakter hat.

man fände die informationen auf dieser blogseite ja so toll, sie würde einem ja so viel geben, man könne es kaum abwarten, mehr davon zu lesen...blablabla... und einen absender gibts natürlich nicht. meistens ist das ganze dann noch in english verfasst...oder portugiesisch...
warum machen sich leute die arbeit (oder deren spam bots), einem so einen blödsinn zuzusenden???

wollte ich nur mal so loswerden!!!

Montag, 15. Januar 2018

Samstag, 13. Januar 2018

Abholtag

heute ist abholtag!
leider kam gestern der vespa kunde zur abholung seines korpus nicht vorbei. und dafür habe ich extra meinen engen terminkalender umgestrickt und bald unmögliches möglich gemacht!
dafür ist jetzt der dodge abgeholt... und schon ist wieder etwas mehr platz in der halle...

Freitag, 12. Januar 2018

Details

Ja, die können aufhalten. Aber den Level muss ich halten. Für jeden Kunden.
Daher wurde die Türe am Jaguar e type an der Kante hinten noch minimal nachgearbeitet. Sprich, ein wenig aufgeschweißt. Geht am besten. Und sieht gut aus. Zinnen wäre sinnlos und sehr arbeitsintensiv.
Bild dazu morgen.

Projekt Jaguar E Type

der jaguar e type wird wieder in angriff genommen! endlich geht es weiter!



alle (kleineren) anbauteile vom dodge charger 500 sind nun gestrahlt.



und die anderen (größeren)  natürlich auch! das hat länger gedauert, als gedacht, denn beide kotflügel hatten kerben und fette beulen, die (natürlich) von den vollpfosten in den usa lapidar mit ner menge spachtel abgezogen wurden!





Endspurt

los gehts!
die erste woche ist fast geschafft!
heute startet der endspurt an den dodge charger teilen, die ich gestern schon beginnen konnte
und die erste vespa ist nun blechmässig fertig und nachgestrahlt, sowie grundiert.



minimale restarbeiten sind noch zu machen, der roller wird heute im laufe des tages abgeholt. und der dodge geht morgen raus.


und dann geht es endlich am jaguar e type weiter!!


Donnerstag, 11. Januar 2018

Hohlräume

derer hat der dodge charger eine menge!!
und die verhindern derzeit mit erfolg, dass ich die karosse endlich fertig grundiert bekomme! immer wieder rieseln irgendwoher feinste sandkörner heraus. trotzdem ich mittlerweile bestimmt zwei stunden lang immer wieder die karosse gedreht und ausgeblasen habe!!

nun gehts an die ganzen anderen karosseriebleche! foto machen, strahlen, ggfs. unterbodenschutz entfernen, nachstrahlen und grundieren. ein tagesfüllendes programm!!


Mittwoch, 10. Januar 2018

Streifen

nachdem ich gestern erst mal einen auf beiden seiten abgerundeten und zudemnoch in sich runden streifen blech angefertigt und eingeschweißt hatte. konnte das rep. blech vorne links im seitenteil nicht mehr "wandern".

der nächste schritt war, selbiges oben zu tun. da der zuletzt einzuschweißende mittlere streifen zusammen mit den beiden kleinen stücken zu schwierig herzustellen gewesen wäre, hatte ich mich daher für eine 3-teilige lösung entschieden.

nachdem das obige stück eingesetzt und an die beiden teile (seitenwand und vorderes rep. blech) angepasst worden war, kam das angefertigte zwischenstück dran.
natürlich musste auch noch der bereich der kabelbaumdurchführung zum blinker hin neu "gebaut" werden. denn das rep. blech war vollkommen "daneben", was die maßhaltigkeit anging, geschweige denn, dass da überhaupt ein loch gestanzt wurde!!

hier seht ihr nun den bereich komplett verschweißt und verschliffen.


wieder was fertig!!

    

Dienstag, 9. Januar 2018

Zeit rausgehauen...

habe ich heute, damit es an Thommy Fontanas' Käferkarosse weiter gehen konnte.


Wie ihr seht, ist die Haube jetzt wieder montiert. Und passen tut sie super.
Die Frontschürze hat ihren Metallstreifen erhalten ( der, der nur noch in Fragmenten dran hing, flog raus). So kann nun auch der Samstag eingeschweißte Muldenboden befestigt werden!
(Nicht wundern; diese leichte 'Vertiefung' links an der Frontschürze ist lediglich der neu eingeschweißte Blechstreifen, der dort ein wenig absteht. Ist ja alles nur lose zusammengesteckt und mit Gripzangen fixiert.)




Winered antirust coating

Der Dodge Charger hat nun nach Abschluss der Strahlarbeiten an der Karosse ...



f dem Unterboden seine weinrote Rostschutzgrundierung mittels Lackierpistole erhalten.


Montag, 8. Januar 2018

Tag 2 des Wahnsinns

Nachdem gestern zwar einiges abgeholt, aber auch noch mehr angeliefert wurde, ist die Halle mal wieder pickepackevoll!
Auch heute geht mein erster Weg zum Metallbauer. Er hat ein paar Kleinteile für mich gelasert. Auf die wartet ein spanischer Kunde.
Die Rollenstreckenmaschine ist laut gestriger Email verschickt, vielleicht kommt sie ja heute an?
Am Dodge Charger ging es gestern trotz der vielen Unterbrechungen doch recht gut voran.
Gestern konnte ich auch schon einige Alubleche vom Metallbauer bekommen. Die sind für das Chrometrooper Projekt gedacht.
Ein paar der Teile kann ich schon herstellen. Nur leider habe ich keinerlei Maße, nur Bilder. Hier heißt es aber sowieso, diese an meinen Körper anzupassen.

Gerappelt voll !!

und der wahnsinn geht wieder los!

heute ging es vor der arbeit gleich mal zum metallbauer aluplatten holen. der hatte einige reste rumliegen. 1,5 mm stark sind diese ideal für die geplante chrometrooper rüstung, die ich mithilfe des englischen rades herstellen möchte. hier mal ein bild davon:


sicher keine einfaches unterfangen, aber die rollenstreckmaschine wollte ich schon immer mal haben. und nur damit bekomme ich das hin...hoffe ich...

auch davon mal ein kleines bild:
85 kg schwer, kein leichtgewicht.
bodenanker habe ich noch, nur den schlagbohrer muss ich organisieren...wie gut, wenn man liebe nachbarn hat, die so was in ihrem werkzeugbestand haben!!!

Samstag, 6. Januar 2018

Rollenstreckmaschine

...oder auch englisches rad genannt.
diese maschine habe ich soeben bestellt.
nicht billig, aber bei der anfertigung von gewölbten blechen für tanks, schutzbleche bei motorrädern oder anderen karosserieteilen wie kotflügeln, etc. unabdingbar in verbindung mit dem ledersandsack und den hartholzhämmern, die ich von thommy bekommen habe.

soll nächste woche kommen... ich bin gespannt.

Anfertigungen

da überall etwas marode ist, muss andauernd erst mal ein rep. blech von hand hergestellt werden! das dauert!
auf der fahrerseite mussten an den kanten alle streifen erneuert werden.


das hutprofil der tankeinfassung war im vorderen drittel durch den unfall auch komplett hinüber, ist nun aber schon erneuert.


wichtig ist nun, dass alle maße stimmen. denn es kann schnell etwas aus dem ruder laufen, dass man nicht direkt auf anhieb erkennt.
daher wird die haube zur anpassung komplett montiert (mit schloßträger).

sofort erkannt habe ich aber schon vorab, dass die beiden vorderen "endspitzen" versetzt sind (ab der reserveradmulde; die rechte nach rechts (durch den unfall). die linke endspitze steht noch ein wenig schräg. dies wird aber nach dem fixieren desselben an den vorbau durch ein paar wenige schweißpunkte, die bei bedarf schnell zu entfernen sind, verbessert, bis sie absolut gerade nach vorne zeigt.


hier im bild zu sehen; das in die frontschürze von thommy gebohrte loch für das halterohr der exportstoßstange.

die öffnung ist perfekt, der stoßstangenhalter liegt mittig. hier ist noch das original seitenteilblech.
auf dem nächsten bild seht ihr das rep. blech, an dem nichts passt. einiges an material muss entfernt werden, damit es so aussieht, wie im original!


das rep. blech der vorderen endspitze zeigt, wie schlecht mittlerweile rep. bleche sein können; abkantungen sind eher abrundungen, falzungen nicht gefalzt, blechpartien fehlen einfach. auch hier muss nachgearbeitet werden! an ein einfaches "dranschweißen und fertig" ist gar nicht zu denken!!!

Freitag, 5. Januar 2018

Vorderwagen

Es ging weiter!
Die linke vordere Seitenwand musste im vorderen Bereich ja teilamputiert werden.
Der Grund war ein fetter Unfallschäden, unfachmännisch repariert.
Es wurde ein falsches vorderes Seitenteil Reparatublech eingeschweißt, Flickwerkschweißungen sind überall ...also alles das, was man NICHT braucht!!
Bevor das neue, dieses Mal richtige, Rep. Blech angepasst werden konnte, musste erst mal der Bereich der Tankaufnahme instandgesetzt werden.
Grund: Das Längsprofil war komplett verpfuscht worden.
Nachdem auch dies erledigt war, wurden das von Thommy auf Export umgebaute Repro Frontschürzenblech, welches nach dem Unfall lieblos schräg eingeschweißt worden war, angepasst.
Das Muldenblech hatte keine vernünftigen Kanten mehr (verrostet und zudem noch mit angeschweißten Blechstreifen grauenvoll überbraten), wurde ausgbohrt und gegen ein weiteres Rep. Blech mit guter Passform und Qualität ausgetauscht.
Ein originaler 64-67er Kotflügel kam zur Anpassung an das linke Seitenteil dran, der Rest wurde mit Gripzangen fixiert.


Nun zeigte sich, wie schlecht die Rep. Bleche doch sind. Hier mal der eklatante Höhenunterschied zum originalen Seitenteil.


Sehr gut kann man den nach dem anpassen extremen Höhenunterschied von gemessenen 35 mm erkennen!!Vorher waren es noch mehr!!

Donnerstag, 4. Januar 2018

Mal so zwischendurch...

...musste ich noch einen satz füße für den r2d2 bauen. plus einen satz gelenke...in der zwischenzeit hatte thommy fontana noch bleche aus seinem 67er käfer ausgetrennt.


und auch so zwischendurch habe ich dann mal schnell die karosse von ihm nachgestrahlt, weil sie nach dem langen stehen schon wieder leicht flugrost angesetzt hatte.


ebenfalls konnte ich nach dem heraustrennen maroder blechbereiche auch dann an stellen beim strahlen ran kommen, die vorher nicht zugänglich, dafür aber schön rostig waren!!
jetzt hat die karosse an diesen stellen auch ein wenig zinkchromatgrundierung erhalten.


so zwischendurch (tolles wort, oder? lasst das mal einen ami aussprechen! ihr lacht euch schlapp!! "swischandurrk") habe ich ihm dann noch ein verstärkungsblech aus der heckschürze (gibts so natürlich nicht mehr!!) komplett instandgesetzt. nicht perfekt, aber da es eh nicht sichtbar ist und thommy nicht arm werden möchte, durchaus verwendbar...  ;)


das soll heute noch in die heckschürze rein...ihr wisst ja...zwischendurch!!!

Dienstag, 2. Januar 2018

Seitenteile hinten

Nachdem ich heute fleissig war, kann ich verkünden, dass die beiden Endspitzen, die dahinter liegenden Seitenwandbleche, die Verstärkungsbleche über der Hinterachse instandgesetzt und die dahinter liegenden Bereiche nun fertig geschweißt sind.
Weiter geht es nun mit den Blechen vorne in den Radhäusern.
Auch hier hat der Rost sein zerstörerisches Werk getan!

Was zu erwarten war...

...ist auch eingetroffen! zumindest bis jetzt!

telefonterror, abholungen, noch keine anlieferungen (kommt aber noch), klingeln und klopfen an der türe...

da muss beim nächsten mal einen fette betonplatte vor der hallentüre stehen! sonst bringt das alles nichts mit den hinweisschildern...  :(

Montag, 1. Januar 2018

Montag auf nen Dienstag

Gefühlt ist der heutige Dienstag ein Montag für mich.
Aber er wird sicherlich so verrückt ablaufen, wie die letzten Montage, die bei mir mittlerweile Bahnhofstage heißen.
Also ein stetes rein und raus von Kunden, das Telefon geht im 5 Minuten Takt und man kommt (in seinem immer noch währenden Urlaub) nicht zum arbeiten.
Wir werden sehen...

Verstopfte Abläufe und ein Spaziergang

Beides Dinge, die man nicht unbedingt braucht!
Leider aber auch Dinge, die man der Familie zuliebe dann doch macht/freilegt.
Und mit Kopfschmerzen bin ich auch noch aufgewacht...
Ergebnis; linkes Knie schmerzt wieder, nassgeschwitzt kommt man nach über ner Stunde zu Hause wieder an und prompt kommt fast die gesamte Sippschaft zum Kaffee. Ratet mal, wer das wieder initiiert hat...
Dabei wollte ich ja eigentlich nur meine Ruhe haben, bevor es morgen an Thommy Fontanas' Käfer weitergeht...