Samstag, 31. August 2019

Noch einmal schlafen....oder...

...ich bin ja soooo aufgeregt...
Morgen früh geht's mit zwei Autos nach Haan!



Kurzbesuch

Nur kurz war heute mein Besuch beim lokalen MB Dealership.
Dort startete die Klingenrally. Als Sponsor muss man sich ja blicken lassen, außerdem nutzte ich die Gelegenheit, an alle Fahrzeuge von auswärts noch einen zusätzlichen Flyer zu machen.
Hier ein Bild vom heutigen Morgen:


Zusätzlich standen links um die Ecke, quasi hinter dem Gebäude etliche weitere wunderbare Klassiker.

Zeitaufwand

der zeitaufwand, den ich am cabrio investiere, ist immer wieder aufs neue recht hoch. doch es soll ja alles schön werden.
die schweißnähte am verstärkungsschweller/schweller sind gezogen und endlich auch verschliffen.



der verstärkungsschweller ist nun auch grundiert.


die klemmleiste für den teppich oben auf dem linken schweller ist nun auch eingeschweißt. die punkte muss ich noch verschleifen.

 bild folgt

die verstärkungsstrebe, die a und b-säule im unteren bereich auf maß hielt, konnte nun wieder ausgetrennt werden, die restlichen schweißpunkte an a- und b-säule wurden verschliffen und alles anschließend grundiert.


Freitag, 30. August 2019

Erste Zusagen

es geht los! die ersten zusagen trudeln ein!

eine bitte noch an alle, die gerne kommen möchten! meldet euch einfach wie jörg über die kommentarfunktion. nur ich kann diese sehen!

bitte sagt, mit wievielen luftgekühlten fahrzeugen ihr kommt und auch, wieviele personen zugegen sein werden. das erleichtert mir die planung erheblich!

ps: nicht luftgekühlte fahrzteuge müssen leider draußen bleiben.

Volles Programm am Samstag

Samstag wird erst mal dieser Schwung Teile abgeholt:


Das sind die gesamten Teile von meinem Ovalikäferkunden.

An diesem.tag muss ich aber auch weiter machen am Cabriolet. Hier sind noch einige Schweißpunkte zu setzen, damit die Karosserie auch überall sicher zusammenhält.
Auch die Seitenwand der Fahrerseite.braucht noch ein Blech und die b-säule hat ebenfalls noch ein hässliches Flickenblech, dass auf jeden Fall raus muss und gegen ein vernünftiges ersetzt wird.
Zu guter Letzt kommt das Sahnehäubchen; die Instandsetzung des Napoleonhutbleches. Sehr tricky, da wenig Platz vorhanden ist, wo man sich mit der Flex und dem Schweißgerät austoben könnte...

Danach gibt's noch ein Minihandballturnier des Sohnemanns. Und abends dann ne Party meiner jüngsten Tochter...das geht lang....

Donnerstag, 29. August 2019

Es geht los beim Thommy Fontana !!

die ersten restaurationsbilder zu thommys 67er käfer habe ich nun online gestellt.

viel spaß beim glubschen !!

bitte einfach oben den link zu thommy fontana´s 67er käfer drücken!

Noch dreimal schlafen...

...dann geht es endlich zum käfertreffen des vwbbl nach haan. 


markus hat mal wieder eingeladen, dieses mal ist es schon die 9.te auflage des mittlerweile sehr bekannten treffens.
das team um markus hat wieder einiges auf die beine sgestellt, damit auch dieses treffen ein erlebnis wird und so schnell nicht in vergessenheit gerät!

wir sehen uns dort!!

Mittwoch, 28. August 2019

Vormerken !!

am 21.09.2019 findet bei mir im betrieb der prostreetnotch summer bbq x-mas day statt.

eingeladen sind alle meine kunden und gute freunde, die einen luftgekühlten vw fahren, oder noch in der restaurationsphase sind. (und das sind einige!!)

ich bitte vorab um eine info, ob ihr kommen möchtet, wenn ja, mit wievielen autos und personen, da der platz recht begrenzt ist.

ich darf allerdings direkt nebenan auf dem gelände der nachbarfirma deren parkplatz nutzen. 

für das leibliche wohl ist gesorgt. wir sammeln wie jedes mal eine spende, die einer gemeinnützigen organisation zugute kommt.



Felgen und anderes Geraffel

einige 5-lochfelgen, ein tank und weiteres anbaumaterial mussten vom 55er käfer ebenfalls noch grundiert werden.


und so sieht´s jetzt aus:






Dienstag, 27. August 2019

Targa on fire

Ein seltenes Ölklappenmodell bekam ich die Tage angeliefert.


Das war leider einem Hausbrand zum Opfer gefallen. Doch es wird aufgrund seiner sehr wenigen Rostlöcher wieder neu aufgebaut.

Hier ein Bild während der Strahlarbeiten:


Lenkstockschalter

es half alles nichts.
erst ging es, dann wieder nicht, dann wieder, jetzt wieder nicht.
der fast 50 jahre alte lenkstockschalter wollte uns für dumm verkaufen, jetzt muss er die konsequenzen dafür tragen! er wird erneuert.



dann wird auch das hupenproblem und das sporadische blinker aussetzen geschichte sein!
ian kommt die tage rein und behebt das problem. und max freut es auch!! ;) (kleiner insider!!)

Montag, 26. August 2019

Jetzt gehts aber los !!

hubraum ist durch nichts zu ersetzen, als durch noch mehr hubraum...so die devise vor etlichen jahren ( kam aus der us car szene ).
dass dies aber auch durch kompressoren, turbolader und andere technische gimmicks erreicht werden kann, hat uns die automobilindustrie bewiesen. leider mit einem fatalen nebeneffekt; sie "vergaß" auf die fatalen "nebenwirkungen" hinzuweisen...
erhöhte ölverbräuche, frühe motorschäden..die liste ist länger, als ihr denkt und sie betrifft eigentlich alle autohersteller.

also zurück zum oben genannten motto.

mir gefällt ja die version, aus einem 1192 cm³ motor (34 ps) einen 1385er zu machen. man sieht es einfach nicht und jeder denkt, es handelt sich um einen 1200er.
ralli hat es bereits erfolgreich beim motor seiner holden praktiziert.
mangels geld und kontakten musste ich dieses projekt immer wieder vor mir herschieben.

geld habe ich nun zwar immer noch nicht, aber leute, die mir mit ihrem technischen verstand und tuningmöglichkeiten seit jahrzehnten zur seite stehen können (und wollen).
technisch unbedarft bin ich ja nun auch nicht, aber es sind die kleinen details, die einen guten motor ausmachen!!

passt die nockenwelle x zum hubraum y mit den vergasern z und der verdichtung q? sind die kipphebel w die richtigen, ist die auspuffanlage n ausreichend dimensioniert?
bringt die richtige mischung aller komponenten die passende leistungsausbeute?

okay, ich würde es wie ralli machen; 1395 cm³ aus 1200 cm³.  einen satz gibt es beim uli eckstein, dieser bietet welche von AA performance an.

dazu die bereits im besitz befindlichen 34 pci´s von solex.

was mache ich mit den köpfen? serien einkanal müssen es bleiben, nur ventil- und kipphebeltechnisch sollte eine verbesserung her. mit schwebt da eine sgeschraubte kipphebelwelle mit 1,25;1er kipphebeln vor. wie hoch verdichten die neuen kolben im verhältnis zu den alten?
welche kipphelbelübersetzung kann ich noch fahren, ohne dass die ventile auf die kolben aufsetzen? oder muss ich dann gar bei einem zu großen verhältnis und der verwendung von 1,4:1 taschen in die kolben fräsen lassen? 
auch der block sollte geöffnet werden, da ich gerne eine bösere nockenwelle haben möchte. aber welche ist die richtige?
die schwungscheibe ist schon leichter und feingewuchtet, sollte dann aber zusammen mit der riemenscheibe und dem automaten der kupplung zusammen feingewuchtet werden.

die düsenbestückung der vergaser muss den neuen verhältnissen angepasst werden. die köpfe bekämen meine feinbehandlung der ein- und auslasskanäle verpasst. die ventilführungen müssen auf spiel der ventile hin gecheckt werden, die ventile wollte ich serie lassen...nur sollen diese flacher abgedreht werden.

und vielleicht wandert die passung des ventilsitzringes noch einen millimeter weiter in den kopf? alles faktoren für eine bessere füllung des brennraums und eine höhere leistungsausbeute...

ich peile mit dieser aktion ca. 60-70 ps an. das entspräche einer lesitungssteigerung von ca. 90-100%.

Und ja, die Bremse muss dann auch auf Bremsscheibe umgerüstet werden. Habe ich schon fertig als Kit im Regal liegen.


Alles grundiert

.... so der wunsch meines kunden bezüglich seiner 1955er käfersachen. dem wunsch wurde gefolgt und es wurde alles mit rotbrauner grundierung mittels lackierpistole eingehüllt.

Hier das Chassis:



Und hier die Felgen und das restliche Geraffel:

Bild folgt

Sonntag, 25. August 2019

Link von Markus

Markus Niegel hatte noch ein Bild gepostet, dass ich gerne weiterverwenden darf!

Es bezieht sich auf kommenden Sonntag. An diesem Tag findet das 9. Haaner Käfertreffen des VWBBL statt!


Erste Ausfahrt

Nach Hilgen ging die erste Ausfahrt heute mittag.
Es gab Radlagergeräusche ab 50 km/h von vorne, ansonsten lief alles zufriedenstellend.


Samstag, 24. August 2019

Verkleinerung

Die hintere kennzeichenunterlage, die ich hatte, war viel zu groß. Das seht ihr hier :


Also musste die Platte gegen ein anderes Teil getauscht werden. Was tun, wenn man aber keine neue Platte hat?
Selber bauen!


Mit der Sickenmaschine habe ich dann die Sickenkontur vom zuvor am Kennzeichen abgenommenen Maßen übertragen. Hier seht ihr den Größenunterschied:



Und so sieht's am wagen aus:




Unterseitig

...wurde nun das chassis des 1955er käfers grundiert. keinerlei löcher waren zu beklagen, nur die wagenheberaufnahmen wurden mal gemacht. insofern eine top basis!!

hier von unten bereits grundiert:

bild folgt

als nächstes kommt die chassisoberseite dran. und danach geht es an die felgen und die restlichen angelieferten teile!

Freitag, 23. August 2019

Prostreetnotch Summer BBQ X-mas Day

der name ist programm.

summer und x-mas passt nicht? doch, passt! (naja, fahrt mal nach australien im dezember; da ist es megaheiß (südhalbkugel, jahreszeiten umgedreht!!) und man feiert trotzdem weihnachten!!)

ich hoffe, bis dato ist es nicht schon lausig kalt, aber das treffen ist für den september geplant. näheres dazu in den nächsten tagen.

erst mal geht es am 1. september zu markus niegel nach haan. dort findet dieses jahr das 9.te luftgekühlte treffen statt.
und sicher hat sich markus und sein team wieder was feines ausgedacht, die besucher mit einer sonderschau an seltenen exponaten zu beglücken.
letztes jahr waren seltene brasilianische vw´s zu bestaunen. davor das jahr waren es kit cars auf vw basis.
einen kleinen teilemarkt wird es sicherlich auch geben. fragt da aber sicherheitshalber bei markus niegel über fatzeboook nach.

Chassisarbeiten

am 55er chassis meines käferkunden...


ging es erst heute vormittag weiter. von oben ist es nun schon gestrahlt, einige stellen musste ich allerdings vor strahlbeginn noch manuell mit dem schaber bearbeiten, da noch reste von dichtungsmasse und ein wenig unterbodenschutz daran hafteten.

hier seht ihr die oberseite des chassis nach dem strahlen:


jetzt geht es mit der unterseite weiter!


Verzug

eigentlich wollte ich ja gestern anchmittag das gestrahlt haben. pustekuchen!!!

ich habe dann gestern mal schön am 1302er cabriolet mit seinen verstärkungsschwellern weitergearbeitet.  diese sind nun eingeschweißt.


die schweißnähte werden nun noch verschliffen. danach wird grundiert und mit karosserichtmasse versiegelt.

als nächstes geht es am napoleonhut weiter. hier muss noch ein verstärkungsblech angefertigt und eingeschweißt werden, ebenso der käfig, der die platte an ihrem standort hält, damit das chassis dort mit dem aufbau verschraubt werden kann.

bild folgt




Donnerstag, 22. August 2019

Vorbereitung

der schweller ist nun zum einschweißen fast fertig vorbereitet. ein trennschnitt hier...


bald aufgeweitete löcher da...


ein erneutes zuschweißen und verschleifen nach dem zurechtbiegen des winkels im radhaus/a-säulenbereich...


und ein grundieren des innenbereichs...



nun wird von innen noch vorlackiert...





Nochmal TÜV

der buggy musste ja auch noch durch den tüv.



die abgasuntersuchung hatte er ja mit bravour bestanden, nun lag die verschärfte hauptuntersuchung an.

ergebnis: mängelfrei

jetzt kann ich mir aussuchen, womit ich rumcruisen möchte... dekadent, oder?

Mittwoch, 21. August 2019

Mal wieder...

Anpassungsarbeiten. Dieses Mal am linken Schweller.
Damit geht's morgen früh, wenn ich von der Müllverbrennungsanlage zurück bin, weiter.

Und im Vormittagsbereich soll der Buggy noch TÜV bekommen...

Das Ovali Chassis wird dann ab Mittag bearbeitet...

Die Felgen,vder Tank, die Scherrer, deren Deckel und der Handbremshebel sind bereits gestrahlt:

Bild folgt

Betaversion

thommy fontana´s blog ist online!

allerdings noch in der beta version. die gestaltung des blog, was ausrichtung, schrift, hintergrund, etc. angeht, ist noch nicht final.

die verlinkung seht ihr auf der startseite meines blogs, oder ihr klickt einfach hier: Thommy Fontana

viel spaß!

Felgen und Chassis

vom 55er käfer habe ich heute die felgen und die anbauteile als erstes gestrahlt.


morgen gehts ab mittag irgendwann an das noch wirklich gut erhaltene chassis.


Fehlersuche

nun, ich weiß jetzt wirklich nicht, woran es beim fehler des druckers gelegen hat.

nach einem erneuten reinigen der rollen, die sich an einer art ausleger befinden, der zudem noch gefedert ist, war der drucker nun endlich wieder bereit, seine arbeit ordnungsgemäß zu verrichten! halleluja!!

auf fehlersuche kann ich mich jetzt auch an der vorderachse vom käfer begeben.
abrollgeräusche oder lagergeräusche ab 60 km/h hören sich nicht normal an. liegt es an den reifen oder den radlagern, den bremsbelägen oder den trommeln, vielleicht sogar an allem zusammen? da muss ich auf jeden fall nochmal ran.

mehr dazu heute abend nach der regulären arbeit.

am cabriolet geht es nun auch wieder weiter, nachdem ich grauenvolle anderthalb wochen mit hardcore strahlaktionen für zig kunden hinter mich gebracht habe. 61 stunden habe ich letzte woche gearbeitet. da wünsche ich mir dann doch wieder den urlaub herbei!!


Echt nervig !!

jetzt ist man so langsam wieder auf den weg der normalität zurückgekehrt, da nervt einen der drucker.

das papier wird nicht eingezogen oder als aufgebraucht angezeigt.
eine supportseite sagt mir, was ich zu tun habe. keiner der angezeigten "fehler", wie falsch eingelegtes papier, altes papier, billiges papier, welliges papier, zuviel eingelegtes papier oder halt auch gar kein papier konnte als ursache erkannt werden. eine reinigung der rollenmechanik wurde auch schon gemacht, mechanische fehler, papierstau oder sonstiges kann ich auf den ersten blick auch nicht ausmachen.
die rolle, die das papier fördern soll, sieht auch gut aus, verschmutzt ist sie auch nicht. dennoch habe ich sie mal gereinigt.
und immer noch zeigt sich dieser fehler!!

sehr ärgerlich!!

Montag, 19. August 2019

Aufmaß machen...

Thorsten kam vorbei und hat am Buggy schon mal Maß genommen, damit er hinterher das Bikini Top problemlos montieren kann.


Und mit Max habe ich bezüglich der TÜV Abnahme auch schon Kontakt aufgenommen.

Eine Frage des Winkels

auch die fahrerseite des zusatzschwellers vom 1302er cabriolet passt nicht wirklich.




die löcher passen nur leidlich, auch hier muss der winkel verändert werden, also auftrennen des profils, ein stück rausschleifen, den winkel verändern und alles wieder zusammenschweißen und verschleifen.
hier seht ihr den schweller von oben. die graue kante zeigt (leider leicht undeutlich), dass sie einige millimeter übersteht.


die löcher werden ein wenig aufgefeilt, bis die schrauben problemlos passen werden.dann wandert die kante auch noch ein wenig nach unten, sodass sie bündig steht und mit dem schweller übereinstimmt.

vorher werde ich den schweller noch innen und außen grundieren und zumindest von innen schwarz mit einerm acryllack auslackieren.




02er Teile

vom 02er cabriolet hatte ich ja neulich die klemmleiste für den teppich gestrahlt. nun ist diese grundiert und fertig zum anschweißen an den schweller.



der verstärkungsschweller für die fahrerseite muss nun auch erst mal gestrahlt werden. diese transportgrundierungen sind einfach mumpitz!

bild folgt

hiernach erfolgt das anpassen an den schweller des käfers. passen die löcher? ist der vordere knick im richtigen winkel?
mehr dazu heute nachmittag...

03er Teile

einige teile waren ja noch von einem 1303er cabriolet zu strahlen. teils partiell, teils komplett. Unter anderem die Motorhaube, das hintere Seitenteil und die Kofferraumhaube, sowie die beiden Türen:  Hier teilweise schon gestrahlt:




und das heckteil ist auch noch an der reihe...

bild folgt

Sonntag, 18. August 2019

Mängelbeseitigung

Gestern ging es ja an die Mängelbeseitigung am Käfer.

Durch die verstellte Zündung und die offenen Rohre des Lüfterkastens kamen Kraftstoffdämpfe und Motorgerüche gepaart mit Wärme in den Innenraum.
Eine gefährliche Kombi!!
Der Verschluss des Tanks scheint es doch nicht zu sein, es war wohl nur zuviel Kraftstoff, der, weil nicht richtig verbrannt, eingespritzt wurde und somit in Dampfform über die Vergaser in den Motorraum gelang. Glück, dass hier nicht mehr passiert ist.

Die Tage wird mit dem Stroboskop noch die Zündung korrekt eingestellt, da ich diese mangels Zeit gestern nur schnell nach Gehör und von Hand justiert hatte.

Zur Sicherheit kommt der Synchrotester dann auch nochmal zum Einsatz.

Samstag, 17. August 2019

Nacharbeit

Der Keilriemen musste nachgespannt werden, weil zu lose nach der Demontage und Montage des Gebläsekastens und der LiMa wieder montiert, die Zündung musste verstellt werden.

Dinge, die eigentlich bei der Montage, bzw. der Motoreinstellung hätten auffallen müssen...aber dafür nach Wuppertal fahren und ein Fass aufmachen?

Keiner ist perfekt, wir sind alles nur Menschen!

Somit einen entspannten Gruß ins Tal!

Made in Foppelshausen

meine herren!!
was hat mich das zeit gekostet... der repro fensterheber ließ sich einfach nicht zur mitarbeit überreden.


der grund war eine minimale abweichung von ca 7-8 mm an einem halter. auf den ersten blick erschienen die befestigungspunkte aber gleich. und das die führung der spindel auch noch in sich verdreht war, kam noch obendrauf!
nun ist dieser mittlere befestigungspunkt dann halt mal nicht befestigt!! argl!!! das fenster lässt sich aber wenigstens dennoch rauf und runter kurbeln, wie es sein sollte.

ähnlicher mist bei der inneren rechten repro türfensterschachtleiste; diese ist aufs billigste zusammengebastelt, passt ebenfalls nicht und musste sich einige überredungskunst von mir gefallen lassen!!

was für ein verkorkster spätnachmittag!! 

Wie neu

..oder so ähnlich...

frisch zugeschweißt und verschliffen, dann mit zinkstaubgrundierung lackiert.

zimbo hatte sich erst nicht gemeldet. und später, als ich schon alles rausgetrennt und wieder zugeschweißt hatte, eine "rückrufaktion" gemacht. ein rohrbogen hätte eigentlich drin bleiben müssen...nicht wild...oder doch??? 😎

jetzt bin ich mal auf den klang gespannt...
Und hier ist da Video dazu:


Kurzzeitige Öffnung

der endschalldämpfer musste einfach geöffnet werden. daher mal eben zu flex gegriffen und die hülle geöffnet.



dann freund zimbo als schrauber und tuner alter schule kontaktiert und um seine umfassenden kenntnisse zum tuning des endschalldämpfers befragt.

geräuschhemmende bereiche wurden nach seiner anweisung kurzerhand ebenfalls mit der flex bearbeitet...



nun sollte es etwas kerniger klingen..ich bin gespannt.

das schlimmste, was passieren kann; er ist zu laut. dann kommt halt ein neuer serienendschalldämpfer drunter...


1955

ein wichtiges baujahr für vw´s. in diesem jahr wurde die eine millionste linousine gebaut. kurz zuvor kam dieses chassis aufs band und wurde mit der karosse verbunden:

bild folgt

die mache ich wie gewohnt fertig. also strahlen und grundieren.

bilder vom bearbeitungsprozess in den nächsten tagen.

Freitag, 16. August 2019

Height Comparison

...oder auch Höhenvergleich.
Schon komisch; hinten sind Super Ballon Reifen in 205/70/15 drauf, also annähernd Serie, vorne die höhenverstellbare Achse. Aber dass das im gesamten so krass aussieht...


Risikominimierung


Eillieferung

Die Holde bat mich (nein besser, sie forderte) für die Rücksitzbank Beckengurte. Ihr Wunsch war mir also ein Befehl. Vorgestern geordert, kamen die Teile gestern an.


Hier sind sie; drei Gurte und der Fensterheber:


Einmal volltanken, bitte...

...ups...macht ja gar keiner mehr für mich...
50 Tacken in den Tank versenkt.



Zur Belohnung gab's bei der ersten Tour Kraftstoffgeruch im Innenraum...der Verschlussdeckel des tanks scheint nicht mehr der beste in Sachen Abdichtung zu sein.
Die Überlaufleitung scheint es nicht zu sein...
Und warme Füße gabs dann gepaart mit Motorgeruch, weil die Heizung auf Durchzug steht.
Da muss ich noch mal ran.
Außerdem:
Die Gasannahme hakelt und außerdem muss für 40 PS da mehr kommen. Also die Zündeinstellung checken, den Synchrotester nochmal auf die Vergaser setzen und testen, testen, testen...

Das Dual Quiet Pak fliegt raus, der modifizierte originale hält wieder Einzug unter das Heckblech.

Beim einschlagen der Lenkung bei engeren Kurven schiebt der Wagen über die Vorderräder.




Donnerstag, 15. August 2019

Bestätigung

Der gute Helge Ohmes war wieder am Apparat bei CSP, als ich heute morgen den Fensterhebermechanismus und die drei Gurte geordert hatte. Immer wieder nett und kompetent.
Eben kam die Versandbestätigung. Vielleicht kommt die Warensendung ja schon morgen?!

Tag 4 nach dem Urlaub

okay...tag 4.
nicht früher angefangen, dafür aber pünktlich um acht beim straßenverkehrsamt mit der holden.


hat alles schnell geklappt, nach vier nummern waren wir dran...also vier nummern im sinne von abreißzetteln mit durchnummerierten nummern drauf!! nicht dass, was ihr wieder denkt!!!! LOL

die arbeit reißt nicht ab, die halle wird dafür aber sauberer und aufgeräumter! auch morgen früh ist wieder eine tour vor der arbeit zur müllverbrennung dran!! der bus ist randvoll mit müllsäcken!

die zweite strahlhalle ist nun wieder ordentlich begehbar, auch wenn noch nicht alles raus ist...


die werkbank kann man nun auch wieder als solche erkennen, auch wenn noch einige kisten und kartons auf ihr stehen...






Thommy Fontana´s VW Blog

wird es ihn doch noch geben? kann ich thommy davon überzeugen, einen blog anzulegen und euch vom fortschritt an seinem käfer teilhaben zu lassen?

was meint ihr dazu? gebt einfach eure kommentare mit einem "like" oder "dislike" ab.

beste grüße

euer PSN

PS: und wenn er nicht will, mache ich das halt für ihn...hab ja bis jetzt schließlich ne menge bilder von der noch nicht abgeschlossenen restauration gemacht! ;)  da kann man einige blogeinträge mit füllen!!

Sicherheit geht vor !

Damit die Personen auf der Rückbank einen ordentlichen Rückhalt haben, bekommt der Käfer der Holden drei 2-Punktgurte verpasst. Natürlich wieder in rot mit Chromschnallen, wie die bereits vorne verbauten.
Diese und den Fensterhebermechanismus für rechts habe ich gerade bei csp geordert.

Bild folgt


Approved !!

der käfer hat seine zulassung erhalten!


jetzt müssen noch ein paar kleinere sachen erledigt werden. die holde möchte beckengurte für hinten haben, der fernsterheber rechts muss noch erneuert werden, das trittbrett muss vorne links noch nen tacken tiefer, da der abstand zur türe einen hauch zu gering ist.

die sitzbank und -lehne hinten muss umgeändert werden, damit sie endlich vernünftig ins fahrzeug passen. der auspuff muss ein wenig sportlicher klingen und die blinker wandern nun, wie vorgesehen, in die scheinwerfergehäuse.

alles arbeiten, die ein wenig mehr zeit in anspruch nehmen werden und in den nächsten wochen irgendwann erledigt werden.

damit das 1302er cabriolet meines kunden seinen begehrten stempel erhalten kann, bedarf es noch ein wenig zeit.
die erste woche nach dem urlaub ist echt hart, ich falle abends vor lauter müdigkeit ab zehn in den komatösen zustand, egal ob bett oder sofa.
letzte nacht war es das sofa...ich habe es schon gar nicht mehr bis ins bett geschafft!!

ab nächster woche sieht das alles schon wieder ganz anders aus...hoffe ich!!! LOL