Samstag, 15. Dezember 2018

Verzögerung

ian war nun schon zum zweiten mal hier und ich habe seine sitzlehnengestelle immer noch nicht gestrahlt...  :(

den ganzen tag hatte ich heute kunden hier. bis gerade eben. nicht gut!
da muss ich halt montag ran und wieder vollgas geben!
der porsche geht nochmal kurz in die strahlhalle, der käfer ebenfalls...jetzt stapelt sich wieder alles!

und alles mal wieder kurz vor den feiertagen! ich habs gewusst!

Freitag, 14. Dezember 2018

Fast fertig !!

der 45er käfer ist fast fertig gestrahlt! hurra!!




jetzt die letzten ecken noch bearbeiten/nacharbeiten und dann gehts auch gleich schon ans grundieren...

Schlag auf Schlag

jetzt wollen auf einmal alle noch schnell ihre sachen vor den feiertagen gestrahlt bekommen haben.

damit sie dann zwei wochen rumliegen???!!!

jedes jahr der gleiche blödsinn!

und ich mache das auch noch mit!!! (same procedure as every year, james!!)



Nochmal das Ganze

ian hatte von mir die sitzlehnen von seinem 1303er käfer gestrahlt bekommen. irgendwann war ihm beim lackieren die farbe ausgegangen und er holte sich neue farbe...andere farbe...resultat: die lackierung war schrott.
die farben passten nicht zueinander (ich sage nur wasserbasis-lacke)!
jetzt muss das alles nochmal runtergestrahlt werden...





Donnerstag, 13. Dezember 2018

Drittelzeit

Vorgezogen habe ich den Käfer. Und da habe ich mal richtig Gas gegeben. Hier zu Beginn der Arbeiten: die stabile Seitenlage:


Das erste Drittel ist geschafft!




Mittwoch, 12. Dezember 2018

Post War KdF Beetle 1945

Ein weiterer Meilenstein in meiner Firmenhistorie...


Porsche 912 1966

zum glück brauche ich das bitumen oder was immer das für ein dreckszeugs ist, nicht entfernen. der kunde lässt es drauf, so wie es ist.
somit brauche ich nur noch im bereich motorraum und einige wenige anderes stellen strahlen/nachstrahlen und der drops ist gelutscht.


hoffentlich geht der porsche noch vor den feiertagen raus. dann habe ich ein wenig mehr platz zum aufräumen!

Die Axt im Haus...

erspart den Zimmermann...oder so ähnlich!

mein firmendrucker hatte gestern einfach so andauernd papier gefressen, gekantet, verschreddert und papierstau verursacht.

ohne weiteres fand ich den fehler einfach nicht. erst mit trick siebzehn, dem manipulieren des revisionsdeckels durch überbrücken eines kontakts (so konnte ich dann hineinsehen, während der drucker druckte, oder drucken sollte!!), sah ich das ein schaumgummistreifen hochgedrückt wurde, der das papier anhob, welches sich dann nicht mehr durch eine papierdurchführung schieben ließ.
schaumgummistreifen neu ausgerichtet und probedruck gemacht, problem gelöst!
jeder andere hätte tierisch viel kohle für eine reparatur oder nen neuen drucker ausgegeben (ehrlich gesagt hatte ich mit letzterem auch schon geliebäugelt!!)!

hach, bin ich guuuuut!!!  (ein bisschen eigenlob musste heute einfach mal sein!!!)

Dienstag, 11. Dezember 2018