Mittwoch, 30. September 2020

Wartezeit

in der nun anstehenden wartezeit auf blechteile und heizungsschläuche kann ich mich den vielen kleinen und größeren baustellen an der käfer karosserie von heiko widmen. 

und da ist noch so viel dran zu machen...

der napoleonhutbereich hat auch schon bessere tage gesehen...

bild folgt

der bereich der verdeckspriegelbefestigung hinten wurde auch schon mies zusammengebraten, etliche löcher zusätzlich gebohrt. hier wird ein ersatz auch von nöten sein.

 

der kofferbodenbereich zu den hinteren beiden quertraversen wurde von den amis ca. 5 cm breit mit dichtungsmasse abgedichtet. original ist eine gerde mal 1 cm breite bahn. 

 bild folgt

der grund liegt an der kariösen blechfläche, die diese vorgefunden hatten. getreu dem motto "viel hilft viel" haben sie dann massiv dichtungsmasse aufgetragen. 

Hier konnte Thommy Fontana helfen; ich hatte vor geraumer Zeit ein 1302er Cabriolet gemacht, bei dem der größte Teil des Kofferbodens erneuert wurde. Zum Glück hatte Thommy die Reste, aus denen wir weitere Stücke für seinen 67er Käfer ausgetrennt hatten, noch nicht entsorgt. Diese passen genau an die Stellen, die an Heiko's Käfer desolat sind. Und zudem sind es auch noch original VW Blechteile und kein Reprozeugs!


 

Dran damit...??

 ...nee, bei weitem noch nicht! zuerst den bereich des schwellers und des verstärkungsbleches der rechten vorderen seite auslackieren. da kommt man ja hinterher nicht mehr dran. das gleiche gilt für die nos seitenwand...

dann den heizungsschlauch und das verteilerstück montieren...schlauch...hmmm...das hier ist nicht wirklich noch zu gebrauchen...


also ersatz besorgen.  aber wie so schnell? die rettung nahte...

ian war gerade da und fährt für mich zu einem laden für heizungs- und klimatechnik. die sollen verschiedene schlauchdurchmesser passend auf lager haben...


Erwischt !!

es hat einen meiner betrieblichen kooperationspartner erwischt; der pulverbeschichter ist bis auf einen mitarbeiter in quarantäne. dass da natürlich so gut wie gar nichts geht, sollte allen klar sein.

somit habe ich nun eine mindestwartezeit von 2 wochen einzukalkulieren. blöd, dass mein typ 3 kunde nun so lange warten muss...

aber zumindest ist eines seiner teile bereits aus der galvanik zurück:



Dienstag, 29. September 2020

Der Titel "Honk des Tages"

...geht an mich!

die arbeit mit dem hutprofil hätte ich mir sparen können!

denn am neuen seitenteil ist dieses schon angeschweißt! hier seht ihr es zusammen mit einem 67er endspitzen rep. blech bereits im gestrahlten zustand:

ihr seht, dass das rep. blech noch nicht wirklich passt und angepasst werden muss!

das seitenteil wurde als passend für 1960-1967 deklariert. stimmt so leider nicht. denn die prägung vorne an der stoßstangenaufnahme sagt mir was anderes!

es ist eine version des standard käfers ab 1968-1975, bei der noch die alten runden stoßstangen, die innen (durch die frontschürze durch) montiert werden, verwendung finden. 

zum glück hatte thommy noch das passende rep. blech da! jetzt heißt es: aus zwei mach eins!


Umbaumaßnahme

 so, das hutprofil und das reproblech der wassertankaufnahme und des bremsflüssigkeitsbehälters ist gestrahlt.

nun geht es an das entfernen der blechlasche und das ausschneiden des bleches auf der rechten seite, sowie das anfertigen eines blecheinsatzes mit halbmond für die linke und rechte seite...außerdem müssen ein langloch und zwei größere löcher wie beim original gebohrt werden. zudem kommt natürlich auch die blechlasche zur befestigung des bremsflüssigkeitsbehälters neu!

und so sieht das dann hinterher aus:


nun noch geringfügige nacharbeiten am blech durchführen, einen kleinen runden ausschnitt mittig unten in die anschweißkante schneiden, ein paar punkte nachschweißen und beischleifen, einen seitlichen blechstreifen anschweißen und dann alles nochmal fein strahlen und anschließend grundieren!

Kleinteile für Fabi

von fabian gabs einen satz kleinteile für den vw käfer. 

zuvor glasperlgestrahlt, sehen sie nun gelb verzinkt wieder aus wie neu!



und fabian freuts!

Montag, 28. September 2020

Erster Einsatz

ich habe mir ja vor geraumer zeit eine elektrische knabber gekauft.

für alle die, die nicht wissen, was das ist; es handelt sich um eine mechanische metalldurchtrennmaschine, die auf kleinstem raum radien ins blech "schneiden" kann.


ich habe da ja noch ein tankeinfassungsblech, dass eigentlich für den vw 1600i ist. andere gibts ja nicht mehr bei den einschlägigen reproteilehändlern.


heiko versucht nun, für seinen käfer ein passendes originales zu finden. 

in der zwischenzeit probiere ich, den halbmond auf der geschlossenen seite des bleches auszu"knabbern".

und auf der anderen seite wird ein blech mit halbmondausschnitt angefertigt, dass auf stoß eingeschweißt wird....falls alle stricke reißen. 

oder ich muss notgedrungen das deformierte originalblech wieder in form bringen...

Entspannter ??

nö !!

denn angekündigt haben sich bereits ein kunde mit einem käferchassis und ein weiterer mit einem käferhäuschen.

und das cabrio von heiko muss ja auch fertig werden! dass das nicht so mal eben geht, habe ich gesehen, nachdem die seitenwand rechts vorne ausgetrennt war.

das hutprofil der tankauflage war rechts höher als links, sackte aber nach der demontage der seitenwand und dem damit einhergehenden spannungsnachlaß glücklicherweise wieder auf seine originalposition zurück.

die neue reseserveradmulde war seitlich versetzt um bestimmt 1 cm eingeschweißt worden. 


das darüber liegende stehblech war in der ecke gar nicht gerichtet worden.


die frontschürze war eine standardversion, bei der man die exportöffnungen für stoßstange und haltebügel aus der alten schütze ausgetrennt und in die standard version eingeschweißt hatte. und das miserabel gemacht.




Donnerstag, 24. September 2020

Nummer 3

töchterchen nummer drei hat nun im zweiten versuch ihren führerschein bestanden! gratulation! dafür habe ich mir den gestrigen nachmittag um die ohren geschlagen. 

töchterchen zu hause abholen, dann zum tüv bringen, länger warten als geplant, da vor ihr dann doch noch ein weiterer fahrschüler zur ptüfung dran war. 

dann die erleichterung; nach 25 min war die nummer durch! hurraa!

töchterchen durfte dann meinen bus nach hause fahren, dann bin ich wieder in den betrieb. keine fünf minuten nach ankunft klingelte das telefon; töchterchen ´s auto wäre fertig und könne in der werkstatt abgeholt werden (ihr wisst, der ligier, das kleinstauto).


ich also wieder heim, töchterchen einladen und ab zur werkstatt...und das im dicksten berufsverkehr!!! 😡

was tut man nicht alles für seine kinder...

dann blieb mir gerade mal noch eine stunde, im betrieb weiter zu arbeiten!

So nicht !!

so ging es nicht mehr weiter...andauernd setzte sich die düse am schweißgriff meines schweißgerätes zu und der draht blieb im düsenstück hängen die ursache war schnell ermittelt.  

neuteile mussten her. hier neu gegen alt! 

 



es wurde dringend zeit!! das schweißen danach war das schweißen eine wohltat!!

Mittwoch, 23. September 2020

Unterschied ??

 es heißt ja beim vw käfer, langer vorderwagen und kurzer vorderwagen...

aber stimmt das so ohne weiteres...

ein blick auf beide seitenteile im direkten vergleich hinkt ein wenig...kann man hier wirklich von einem unterschied reden? 



Donnerstag, 17. September 2020

Nachlässig...

 ist der mitarbeiter meiner preferierten galvanik in letzter zeit, häufen sich doch bei einigen kunden die anzahl der fehlenden teile. 

einiges ist bei dem wieder aufgetaucht, aber die zuordnung der teile seinerseits steht gegen null. man muss also wie ein fuchs hinterher sein, dass auch alles dabei ist. 

leider ist das mal wieder nicht der fall gewesen! gestern bei der abholung von fiat/steyr puch teilen fehlte ein paßstift, den ich aber erfreulicherweise heute morgen in der kroskiste bei ihm wiederfand!  

heute morgen dann ein fehlender halter eines ford f150 pick up trucks von 67. in meiner kiste war er bei ablieferung noch (zum glück hatte ich ein foto gemacht), beim galvaniker ist er auf einmal weg. zum glück ließ sich der halter aus einem blechprofil aus eigenem bestand recht zügig nachbauen! 

dass das natürlich so nicht sein soll, ist klar! 

beim heutigen zusammenbau zweier eigener solex vergaser offenbarte sich, dass einige sonderschrauben fehlten. sehr ärgerlich! somit konnten beide vergaser nicht komplettiert werden!!

video folgt

also  montag morgen mal wieder zur galvanik und dem guten mann mal auf die füße treten!  

Mittwoch, 16. September 2020

Ein paar Kleinteile

 ...aus dem konvolut von neulich sind nach dem strahlen beim pulverer angelangt.

heute war dann abholtermin:



Dienstag, 15. September 2020

Hellblau muss er sein...

 ...dachte sich Ian, als er nach der finalen Farbe seines Käfers gefragt wurde. Auch wenn es nicht die originale ist...

Damit ihr wisst, wie es um seine Käferrestauration steht, klickt ihr bitte hier

Montag, 14. September 2020

Super U

 Und wer noch nicht in Frankreich war, kennt diesen Begriff auch nicht!

Super U steht für eine Supermarktkette wie bei uns Kaufland, Edeka und Co..

Und von da kommen Thommys Sirupflaschen her, die er mir mitgebracht hat! 


Die Blinker, die ihr zerlegt auf dem Bild seht, sind auch noch in recht gutem Zustand. Reserviert sind sie für Thommy, falls der aber dafür keinen Verwendungszweck hat (wegen der Farbe der Gehäuse, denn er möchte, da sein Käfer ja eine Export Version ist, eigentlich lieber Chrom haben), stehen sie zum Verkauf!

Danke nochmal dafür Thommy!!

Gesuch

 moinsen liebe mitlesergemeinde!

ich bin auf der suche nach einigen teilen für mein 61er chassis.

als da wären:

tragarme der vorderachse

spurstangen

getriebe für 30 ps motor

wer noch gebrauchte teile rumliegen hat und für einen fairen preis abgewben möchte, kann mich gerne über die kommentarfunktion hier auf dem blog kontaktieren. (keine angst; eure posts kann nur ich lesen) 

beste grüße

euer psn


ps: falls ihr noch eine desolate dickholnerkarosse bis 64 habt, dürft ihr euch natürlich auch melden!

 

Freitag, 11. September 2020

Bundbolzenachsteile

Okay, für das Dickholmerchassis, dass bei mir seit Jahren rumliegt, brauche ich ja noch ein paar Teile...

einen halbwegs guten Achskörper habe ich ja noch...

Bild folgt

Jetzr geht's an die "Kleinteile"...

Hier sind schon mal die ersten Vorderachsteile...


Außerdem habe ich schon den passenden 30 PS Motor...


Ist natürlich noch nicht alles, aber das wird...

Jetzt wird schon mal zerlegt und gereinigt, schadhafte Teile kommen neu oder besorge ich mir in besserem Zustand...

 


Donnerstag, 10. September 2020

Multitasking

Das, wovon unsere Frauen sprechen, was sie sooo gut könnten und wir Männer ja nicht...

Lässt euch gesagt sein, dass wir Männer das jeden Tag machen! 

Mancher Tage bin ich gleichzeitig an bis zu drei Projekten dran!

So auch gestern! 

Vespa V50 mit Blecharbeiten, die ich nun endlich fertig habe.  



nur eine kleine anmerkung; der kunde wünschte eine minimale instandsetzung des hinteren bereichs, der roller soll hinterher nur minimal konserviert werden, auch sollte ich den roller nur von unten strahlen und grundieren. wenn es mein roller wäre, ich hätte ihn sicherlich komplett gestrahlt und grundiert. 

Glasperlstrahlen eigener Vergaseranbauteile als vorbereitende Maßnahme zur galvanischen Verzinkung...

 

Und Nachbau von mechanischen Teilen einer Zweivergaseranlage für den Käfer...






Bremsanlage VW Scirocco und Co.

für einen guten kunden habe ich für dessen scirocco 1 ein paar bremsenteile gestrahlt und gelb verzinken lassen... sieht doch herrlich aus im sonnenlicht...obwohl sie hinterher fast gänzlich im dunkeln verschwinden und ihr werk verrichten...



Golf und Dickholmer

 vom gleichen kunden, aber für verschiedene fahrzeuge gabs was zu strahlen...

einmal für den 61er dickholmer käfer und einmal für den 2er golf:



A.U.T

nicht a.t.u.,nein, a.u.t.

bedeutet: arbeitsunlusttag

hatte ich gestern. also um drei schluss gemacht und ab nach hause...so war der plan...

tatsächlich aber habe ich folgendes gemacht:

zwei töchter in zwei schulen abgeholt, dann zum baumarkt mit denen, baumaterialien geholt, dann ab nach hause (mit zwischenschlenker mc donalds), eine 8 m lange rinne ausgehoben, in die dann ein rohr hineinkam, in das ein stromkabel gelegt wurde, damit der schuppen im garten bald auch strom hat.

danach, ich war natürlich nassgeschwitzt, geduscht. anschließend bei tochter nummer drei die batterie am golf 5 getauscht.

und abends noch zu einer comedyveranstaltung...

was man so macht an seinem freien nachmittag!!!


Mittwoch, 9. September 2020

Ende, Aus, Micky Maus

schluss für heute!!!
ich habe einfach keinen bock mehr!
ich fange was an, mache es nicht zu ende. ich fange was anderes an, ich mache es auch nicht zu ende... entweder fehlt was, oder es klappt was nicht...

oder aber diese verdammten mücken machen mich wahnsinnig! sowohl hier im büro, als auch in der halle!
datt iss abba auch lecka mein blut!! dreckselige mistviechers diese!!!
ab nach hause...

Unmotiviert

es ist mal wieder soweit...

ich bin unmotiviert!

komisch, das kommt in letzter zeit des öfteren vor.

bin ich etwa am "outburnen" ??


Und wieder was fertig...

während ich mal ein paar kleinteile von solex vergasern für mich glasperlgestrahlt habe, die anschließend in die galvanik gehen...


sind etliche teile für uwe´s käfer (plural) frisch vom pulvern zurück.

leider waren auch einige durchrostete teile dabei, bei denen sich eine aufarbeitung nicht lohnt. aber das kann passieren...sind halt keine neuteile mehr!








Dienstag, 8. September 2020

Schwellerblech

der eigentliche schweller bei dirk´s cabriolet war innen stark durchrostet und schrie nach einer instandsetzung.


mittels druckluftschleifer und flex mit drahtbürstenaufsatz wurde der lose rost von der oberfläche entfernt und anschließend mit der guten rotbraunen grundierung versiegelt.


natürlich wurden alle maroden partien im vorfeld entfernt. das neu gebaute rep. blech war dementsprechend groß.
hier noch nicht ganz fertig vorbereitet; es fehlen noch löcher in der abkantung unten und von hinten ist noch keine grundierung drauf.


nach dem einschweißen, verschleifen und grundieren sieht alles wieder gut aus!

bild folgt

und jetzt kann ich mich erst dem seitenteil und der herstellung des rep. bleches widmen...








Montag, 7. September 2020

Eigentlich wie immer...

sind die autos durchgegammelt.
da ist das cabriolet von dirk keine ausnahme. im verborgenen gammelt alles schön vor sich hin, bis dann alles nach außen quillt. aber dann ist es meist schon zu spät!!
beim cabriolet von dirk sind wir hart an der grenze! ich musste das seitenteil rechts recht weit auftrennen, damit ich überhaupt an die gammelstellen ran kam, um sie zu entrosten. hier die vermeintlich gering durchrosteten partien...


alles dahinter war auch schon stark in mitleidenschaft gezogen worden.


natürlich wird der eigentliche fertigungstermin, den ich für heute angedacht hatte, wieder nichts werden...der fehler steckt halt im detail... (oder im rostigen blech!).

mehr bilder später oder in einem neuen blogpost!

Heute soll es fertig werden...

da meine tagesplanung bis jetzt noch nicht gestört wurde und ich bis auf zwei kleinere aufträge, die später noch in die galvanik müssen, soweit alles durchgestrahlt habe, sollte das cabriolet von dirk heute fertig werden.
und das ist auch gut so. dann ist bald wieder etwas mehr platz in der halle.

mein bmw 2002 kunde hat sich vor etwas mehr als einer woche sein handgelenk gebrochen. blöd für uns beide, denn nun kann er nicht wie geplant sein auto abholen und ist auf dritte angewiesen, die ihm dabei helfen.
ich hoffe, dass auch das schnell raus kommt...

den vw polo/audi 50 habe ich nun in der strahlhalle stehen und kann eigentlich auch daran loslegen...letzten samstag war der besitzer des fahrzeugs da und hat die letzten reste an schmanz manuell entfernt...

bild folgt

geplant ist hier, den wagen bis zum wochenende fertig zu bekommen...

Sonntag, 6. September 2020

Deckel drauf

Nachdem die neue Stoßstangenhalterung an Dirk's Cabriolet grundiert war, würde das neue Deckblech angefertigt:



Das ist bereits mit den ersten Punkten eingeschweißt...

Donnerstag, 3. September 2020

Metalwork on a 1303 Convertible

Es ging wieder an Dirks Cabriolet weiter...in dieses Loch...


musste das schönere Blech der beiden rein...


 Hier nun eingeschweißt und bereits verschliffen...



Wieder was abholbereit...

Das nächste 1303er Cabriolet ist bereit zur Abholung...


Des Rätsels Lösung

Ihr habt das ja mit dem komischen Anhänger gelesen. Nun kam ich endlich dahinter, was es damit auf sich hat.
Ein guter Kunde hatte mich vor Monaten angefragt, ob er einen Einspuranhänger an meine Adresse liefern lassen könnte, da die Spedition nicht an private Adressen liefert.
Kein Ding, sagte ich.
Wochen später, ich hatte die Nummer schon komplett vergessen, kam nun dieser Anhänger...bis ich vor ein paar Tagen eine Nachricht von besagten Kunden bezüglich des Anhängers erhielt.
Jetzt kam Licht ins Dunkel...

Zusatzangebot

Achtung; dieser Thread ist ein paar Tage alt, ich poste ihn trotzdem und lasse den Text, so, wie er ist!

Ein guter Kunde riet mir, eine zusätzliche Dienstleistung ganz legal mitanzubieten.
Oldtimerrestauration.
Dies geht auch ohne Meistertitel.  Wenn ich nicht ausbilde. Will ich ja auch nicht.
Aber. (ja, da ist es wieder...das 'aber')...will ich das überhaupt?
Noch mehr Stress, noch mehr Arbeit?
Auch heute waren es wieder 10 Stunden. So wie in den letzten Tagen auch...oder mehr...
Bis heute Abend waren es 52 Stunden. Hardcorestunden...bei hohen Temperaturen... 3-4 T-Shirts am Tag klatschnass...
Morgen geht's weiter...

Der Akku ist leer, ich brauche ne Pause.

Neue Teile von Uwe...oder die guten ins Töpfchen, die schlechten...

die alten gestrahlten und gepulverten bereits abgeholt, hat uwe nun die neuen teile zur bearbeitung vorbeigebracht:


bei der letzten lieferung waren einige teile stark verrostet und teils auch schon durchrostet. hier machte ja eine pulverbeschichtung nach dem strahlen reichlich wenig sinn!

also aussortieren das ganze, was schlecht war. und das war nicht wenig. alle stoßstangenhalter waren aufgequollen, krumm, abschleppösen waren grob abgeflext worden...

bei den neu angelieferten teilen waren auch einige dabei, die meiner qualitätskontrolle nicht stand gehalten haben. durchrostete federteller bei den federbeiden vom 1303 und stark angenagte gegenstücke...

der rest ist bereits beim pulverer angelangt und wartet auf die beschichtung...